Tauschen statt (Ver)kaufen - Tauschgruppen auf Facebook


Tauschgruppen auf Facebook
Im letzten Monat ist es bei lovesomedeals.de etwas stiller geworden - wir waren im Ausland, nämlich im fernen Japan. Nun sind wir endlich wieder zurück mit neuen Schnäppchen-Berichten. In diesem Post möchte ich euch von einer neuen Entdeckung berichten - dem Tauschen und Ertauschen von Kleidung, Büchern und allem, was man sonst gebrauchen kann.
Vor einiger Zeit haben wir dir schon Schenkgruppen auf Facebook vorgestellt, in denen du Sachen verschenken oder dich beschenken lassen kannst. Es gibt jedoch Sachen, die möchte man ungern umsonst hergeben. Ich hatte beispielsweise eine riesige Bücherkiste aussortiert, habe jedoch nur für einige Bücher Käufer gefunden. Für die restlichen Spiele und Bücher stieß ich auf eine andere Möglichkeit: Tauschgruppen auf Facebook. 
Das Prinzip der Gruppen ist denkbar einfach: Man erstellt einen Post mit einem Bild der Sache und gibt Sachen an, gegen die man gerne tauschen würde. Das müssen nicht unbedingt gleichartige Gegenstände, sondern können auch Lebensmittel, Drogerieartikel oder andere Waren sein, die man selbst benötigt. Der Tauschpartner kann diese dann aus seinem Repertoire daheim mitbringen oder extra hierfür kaufen. Der Tausch erfolgt dann meist zuhause oder man vereinbart einen Treffpunkt in der Stadt. Es gibt in der Regel nur eine Bedingung: Es wird nicht gegen Geld oder Warengutscheine getauscht.

Der Test

Doch klappen diese Tauschaktionen auch problemlos? Die restlichen Bücher und Spiele meiner Bücherkiste habe ich in einer regionalen Tauschgruppe für Bücher angeboten. Kurz darauf trudelten viele Nachricht von Interessenten ein, die gerne mit mir tauschen wollten. Da ich genug Lesestoff daheim habe, habe ich um bestimmte Lebensmittel wie Wein, Saft oder Süßigkeiten und um einige Drogerieartikel gebeten. 3 Tage später war es dann soweit: Die Bücher wurden vertauscht. Einen (wirklich) kleinen Teil der Ausbeute seht ihr hier:
Tauschgruppen auf FacebookFazit:
Alle Tauschgeschäfte haben reibungslos funktioniert - ich habe eine schwere Bücherkiste weniger und dafür nun zahlreiche Weinflaschen, Säfte und andere Artikel, die ich mir sonst ohnehin gekauft hätte. Bedenken, Lebensmitten von fremden Menschen anzunehmen, hatte ich nie. Sämtliche Lebensmittel wurden für den Tausch im Supermarkt beim Wocheneinkauf mitgekauft und ich konnte mir über die Facebook-Profile einen guten Eindruck von meinen Tauschpartnern machen. Wer in diese Richtung trotzdem Bedenken hat, kann natürlich als Tauschobjekte auch andere Gegenstände vereinbaren. Noch interessanter sind natürlich Tauschgeschäfte mit Sachen, die man ohnehin daheim hat.
Interessant fand ich vor allem die Tatsache, dass ich für meine Bücherkiste wahnsinnig viele Tauschsachen bekommen habe, obwohl ich zuvor mich umsonst um Käufer bemüht habe. Die Bereitschaft zum Tausch scheint um einiges niedriger zu sein als zum Kauf - obwohl für ersteres ja auch Geld für die Tauschware im Supermarkt ausgegeben werden musste. So haben beide Seiten einen super Deal gemacht - ich habe einiges an Gegenwert für meine Bücher bekommen, meine Tauschpartner günstigen neuen Lesestoff.
Tauschgruppen gibt es auf Facebook für viele Städte und Regionen. Beispielsweise:
Tauschgruppen in deiner Stadt findest du, wenn du in der Suche nach Gruppen mit "Tauschen/Tauschring/Switch/Tauschgruppe" und dem Städtenamen suchst. Teilweise sind die Gruppen kombiniert mit dem Verkaufen von Artikeln.
Tauschen statt (Ver)kaufen - Tauschgruppen auf FacebookImage Map

wallpaper-1019588
Sommer-Sonne-erdbeerwoche: Tipps für entspannte Urlaubs-Tage
wallpaper-1019588
Balmer See ruft – egal bei welchem Wetter!
wallpaper-1019588
Zufriedenheit am Arbeitsplatz – diese vier Faktoren sind am wichtigsten
wallpaper-1019588
Ist schon Weihnachten? Der Golftrolley
wallpaper-1019588
Tierhilfe Hechelein – Gnadenhof
wallpaper-1019588
Schlichte Geburtstagswünsche
wallpaper-1019588
‚Tony Allen – Master Drummer‘ 100 Minute Mix by Tim Garcia
wallpaper-1019588
Vegane Linsen-Bolognese mit Spaghetti