Tausche iPhone gegen Samsung Galaxy

Skulptur mit HandyÜber 3 lange Jahre lang habe ich geschworen, dass ich mich nie, nie, nie von meinem superschönen iPhone trennen werde.
Nun machten es bestimmte Gründe notwendig, dass ich mir ein neues Smartphone zugelegt habe.

Warum ich kein iPhone mehr will

Für mich ist das iPhone 4s bislang das beste Smartphone, das je von Menschenhand geschaffen wurde. Wenn man von der Sprachbefehlserkennung “Siri” (das “S”) mal absieht.
Bei einem Wechsel hätte ich mir selbstredend das neuste Modell gekauft, also das iPhone 5.
Die Firma Apple brachte jahrzehntelang interessante und innovative Produkte auf den Markt, aber inzwischen scheint die Entwicklungsabteilung dem Dornröschenschlaf zu frönen. Das iPhone 5 bietet wenig Epochales, dafür behält es die bekannten Schwachstellen, zum Beispiel Kapazität und Lebensdauer des Akkus und den fehlenden Kartenslot.
Obwohl – die Siri kann ab dem iPhone5 die Ergebnisse der Bundesliga aufsagen! Hurra.
Ich hatte den Hype um Apple satt, die totale Abhängigkeit von der Apple-Ökologie und die posthum praktizierte Glorifizierung der Nasenhaare von Steve Jobs.

Samsung Galaxy Note

Ich habe mich für ein Samsung Galaxy Note entschieden, was wohl so das Neueste vom Neuesten sein soll. Es ist ungefähr so groß, wie ein iPad mini und füllt jede anständige Damenhandtasche, wenn diese etwas großformatiger ausfällt.
Aber um sich in diese südkoreanische Funktionsoffensive einzuarbeiten, braucht man viel Zeit.

iPhone vs. Samsung Galaxy

Man kann ein iPhone ganz gut mit einem Schweizer Taschenmesser von Victorinox vergleichen: hübsch, legendär, funktionell und manchmal klemmt was. Ein Samsung Galaxy ähnelt aber eher einem Leatherman und zwar einem von der Sorte, das nach launiger Kundenbeurteilung mit einem Neutronenbeschleuniger und einem Bärentöter ausgestattet ist. 

Irgendwas macht dieses Smartphone und man weiß nicht, warum. Es öffnet irgendwelche Fenster, obwohl man nichts gedrückt hat und die man nie wieder finden wird. Es synchronisiert irgendwas mit Outlook und plötzlich hat man dort keine Kontakte mehr stehen. Irgendwelche Apps erscheinen in irgendwelchen Startseiten, bevor sie wieder ins Nirvana wandern.
Und leider gibt es ein paar meiner Lieblings-Apps nicht für Android, z.B. Hipstamatic oder Tadaa.

Natürlich lässt sich nach vielen Problemen sehr schön googeln und hier merkt man gleich den größten Unterschied zwischen iPhone und Android.

Gibt man in die Suchmaske ein:


“Bei meinem Samsung Galaxy funktioniert dies und das nicht und ich schmeiß es gleich aus dem Fenster wenn das so weitergeht”


erhält man 15.235 meist mitfühlende und zugleich lösungsorientierte Ergebnisse.
Sucht man aber nach einer ähnlichen Problemlösung für ein iPhone, erhält man die lapidare Antwort: “Steve Jobs ist der Meinung, dass man das nicht braucht!”

Inzwischen telefoniert es und holt mir meine Mails und SMS ab.
Vielleicht braucht man gar nicht mehr.
Dennoch will ich hinter die Geheimnisse dieses Geräts kommen, also habt Erbarmen mit mir, wenn man in den nächsten Tagen nicht viel von mir hört!

Foto: Mann mit Handy, gesehen in Hamburg ©Sabienes
Text: Tausche iPhone gegen Samsung Galaxy ©Sabienes

(Visited 1 times, 1 visits today)