Tausche-Ideen-aus-Tag – der amerikanische National Swap Ideas Day

Dass der Austausch von Ideen ein wesentlicher Motor menschlicher Entwicklung, Kulturgeschichte und Kreativität ist, brauche ich an dieser Stelle wohl nicht gesondert hervorzuheben. Wer ein Paradebeispiel für die Möglichkeiten des Ideenaustauschs und dem Aufbau einer kreativen Arbeitsatmosphäre haben möchte, der/die sollte unbedingt einen Blick auf die Organisation von Goethes Literaturwerkstatt in seinem Haus am Weimarer Frauenplan werfen. Lohnt sich. Umso schöner, dass der heutige 10. September auch auf den kuriosen Feiertagen ganz im Zeichen des Ideenaustauschs steht. Zumindest wenn es nach dem Rahmenkalender unserer US-amerikanischen Nachbarn geht. Denn die feiern heute den sogenannten Tausche-Ideen-aus-Tag (engl. National Swap Ideas Day). Um was geht es beidem appellativen Ehrentag des Austauschs von Ideen?

Kuriose Feiertage - 10. September - Tausche-Ideen-aus-Tag – der amerikanische National Swap Ideas Day (c) 2014 Sven Giese

Robert Birch und die Idee eines Feiertags zum Ideenaustausch

Obwohl auch beim National Swap Ideas Day nicht ganz klar ist, seit wann er gefeiert wird und warum die Wahl des Datums ausgerechnet auf den heutigen 10. September gefallen ist, verweisen die meisten US-amerikanischen Quellen zumindest auf einen konkreten Initiator. Konkret: den amerikanischen Patentamts-Bibliothekar Robert Birch (1925 – 2005), der angeblich auch den Tag des Trivialwissens (engl. Trivia Day) am 4 Januar sowie den Tag der Teppichfalte (engl. Lumpy Rug Day) am 3. Mai in Leben gerufen hat. Manche Quellen verweisen hier weiterhin auch auf den sogenannten Nichts-Tag (engl. Nothing Day), für den ich im Zuge der Recherchen allerdings kein konkretes Datum finden konnte. Mir scheint aber, dass hier eine Verwechslung mit dem National Nothing Day am 16. Januar vorliegt, der 1973 eindeutig von den US-Journalisten Harold Pullman Coffin begründet wurde. Aber dies nur als Randnotiz, wichtiger erscheint mir an dieser Stelle, Birchs Idee für diesen kuriosen Feiertag zu würdigen und ihm die Ehre zu erweisen. Immerhin geht es um nicht weniger, als den 10. September dafür zu nutzen, Ideen untereinander zu tauschen und sich im Idealfall gegenseitig bereichernd zu inspirieren.

Weitere Informationen zum Tausche-Ideen-aus-Tag

Und bevor hier jetzt jemand mit dem Hinweis kommt, dass man ja auch noch die begriffsgeschichtliche Entwicklung der Ideen an dieser Stelle ausführen könnte, mache ich an dieser Stelle lieber Schluss und gebe vier Empfehlungen für weiterführende Hinweise ab:

  1. Wer mehr über die Genese des Ideenbegriffs wissen möchte, sollte ein Blick auf den entsprechenden Eintrag des (historischen) Handwörterbuchs der Philosophie werfen. Da findet man nämlich eine ganze Reihe an Ideen (siehe diesen Link). ;)
  2. Weitere biographische Information zu Robert Birch finden sich u.a. unter: http://jdmitchelldesigns.wordpress.com/2014/09/10/swap-ideas-day/
  3. Darüber hinaus und wie eingangs bereits erwähnt, unbedingt mal einen Blick auf die Beschreibung von Goethes Zauberzirkel bzw. dem Aufbau seiner Literaturwerkstatt wagen. Da steckt auf jeden Fall eine ganze Menge Ideen-Potenzial drin (einen Einblick gibt es hier).
  4. Und zum Schluss noch der Verweis auf den großen amerikanischen Essayisten Eliot Weinberger, dessen Kölner Lesung am 9. September 2014 mich dann doch glatt mal auf eine gute Idee gebracht hat. Es geht um New York und Essays und Ideen. Mehr dazu aber zu gegebener Zeit und an anderer Stelle.

wallpaper-1019588
A Clan Called Wu – Enter The Marauders (Wu vocals over ATCQ beats) [Mixtape]
wallpaper-1019588
Für kleine Ingenieure: Eichhorn Constructor PISTENRAUPE & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Manga von 13-Jähriger wird veröffentlicht
wallpaper-1019588
Sword Art Online: Hollow Realization erscheint noch dieses Jahr für die Switch
wallpaper-1019588
Le Butcherettes: Nur nicht verstecken
wallpaper-1019588
Rosalía: Zum Jubiläum
wallpaper-1019588
YouTube schließt unwirtschaftliche Kanäle
wallpaper-1019588
Der “nicht alltägliche Wahnsinn” auf Mallorca