Tauchen lernen

Mit diesen Tipps wird es kein Reinfall

In den letzten 25 Jahren hat sich das Tauchen von einer Randsportart zu einem sehr beliebten Hobby entwickelt. Kein Wunder, denn das Tauchen ist eine unglaubliche Erfahrung, die durch keinen Dokumentarfilm dieser Welt ersetzt werden kann. Heute ist der frühere Extremsport viel sicherer und auch für ein breites Publikum erschwinglich geworden. Aber auf dem Weg zum idealen Unterwassererlebnis gibt es einiges zu beachten.

Tauchen lernen - Was Anfänger wissen sollten

Mit den eigenen Augen die herrliche Unterwasserwelt zu erkunden, ist zweifelsfrei etwas ganz Besonderes. Denn wie bereits der berühmte französische Tauchpionier Jacques Cousteau einmal sagte:"Die beste Art einen Fisch zu beobachten, ist selber einer zu werden." Wer sicher abtauchen möchte, sollte zunächst diese Sportart richtig erlernen.

Tauchen lernenTauchen lernen, Quelle: pixabay

Rochen, Korallenriffe und vielleicht sogar ein Hai: Viele Urlaubsparadiese locken Taucher mit großartigen Erlebnissen unter Wasser, wie zum Beispiel in Ägypten in Marsa Alam oder Dahab. Gerade in den Urlaubsgebieten ist die Auswahl an Anfängerkursen groß. Wobei es zweitrangig ist, wo man mit einem Tauchkurs beginnt. Gute Tauchschulen gibt es auf der ganzen Welt. Jedoch sollte eine gute Tauchbasis aufgeräumt und sauber sein. Wichtig ist außerdem auch kompetentes, freundliches Personal sowie modernes Equipment und dessen regelmäßige Wartung.

Im Urlaub tauchen zu lernen garantiert oftmals warmes Wasser und eine spannende und bunte Unterwasserwelt. Aber: Ein Anfängerkurs dauert meistens nur drei bis fünf Tage, in denen man sich nur auf das Tauchen konzentriert. Das bedeutet aber auch: Lernen unter Palmen. Wer keine kostbaren Urlaubstage verlieren möchte, kann auch in Deutschland den Tauchschein erwerben.

Tauchen lernen - Welche Voraussetzungen muss man mitbringen?

Ein alter Taucherspruch besagt: Wer seine Flasche nicht tragen kann, kann auch nicht tauchen. Tatsächlich sollte man körperlich belastbar und fit sein, außerdem muss der Druckausgleich funktionieren. Bei der körperlichen Untersuchung sollten alle Organsysteme sie die beidseitige Inspektion der Gehörgänge mit einer Spiegelung des Trommelfells mit einschließen. Dabei sollte geprüft werden, ob ein Druckausgleich des Mittelohrs möglich ist. Wer schwerwiegende Lungenerkrankungen wie Asthma, Epilepsie oder schwere kardiale Krankheiten hat, muss auf das Tauchen verzichten. Mit einer körperlichen Behinderung ist das Tauchen heute dagegen möglich. Auch wer gesund ist, sollte sich auf jeden Fall von einem Facharzt auf seine Tauchtauglichkeit untersuchen lassen - auch wenn es in vielen Ländern ausreicht, eine Selbstauskunft auszufüllen.

Tauchen lernenTauchen lernen, Quelle: pixabay

Tauchen lernen - Schnupperkurs oder Tauchschein?

Wer tauchen lernen möchte, aber sich nicht sicher ist, ob es das richtige Hobby ist, sollte einen Schnupperkurs absolvieren. Bei ersten Übungen und Tauchgängen steht nach wenigen Sekunden fest, ob Tauchen ein Lebensgefühl wird oder man doch lieber an Land bleiben sollte. Leichte Ängste, die zu Beginn auftreten können, können aber meistens leicht überwunden werden. Das gilt auch für das Gefühl, keine Luft zu bekommen, weil zum Beispiel die Maske die Nase bedeckt.

Auch schon im Schnupperkurs sollten die wichtigsten Regeln für einen sicheren Tauchgang erklärt und das selbständige Anlegen und Überprüfen der Ausrüstung sowie der sichere Umgang mit den Gerätschaften unter Wasser ausprobiert werden. Die meisten Schnuppertaucher sind dann sofort gefesselt von dieser einmaligen Erfahrung - und lassen sich im nächsten Schritt zum Open Water Diver ausbilden. Mit dem international anerkannten Tauchschein kann man in den meisten Tauchbasen weltweit abtauchen.

Tauchen lernenTauchen lernen, Quelle: pixabay

Tauchkurse beginnen mit einem theoretischen Teil, in dem die Ausrüstung besprochen und wichtige Unterwasser Prinzipien geklärt werden. Auch verschiedene Szenarien, wie man sich in bestimmten Situationen verhalten sollte, sollten durchgespielt werden. Nach der Theorie folgt die Praxis. Die Tauchschüler werden mit der Ausrüstung vertraut gemacht, lernen sämtliche Teile und Funktionen kennen. Auch erste Schwimmübungen mit Neoprenanzug und Sauerstoffflasche sollten auf dem Programm stehen - gerade in den Tauchbasen finden diese erst im Pool statt.

Tauchen lernen - Fazit

Der Tauchsport ist wirklich ein tolles wenn auch kostspieliges Hobby. Aus gesundheitlichen Gründen, darf ich nicht Tauchen, sondern muss mich mit Schnorcheln begnügen. Die schönsten Stellen zum Tauchen und Schnorcheln in Ägypten, kannst du in diesem Artikel von mir nachlesen.

HobbyUnterwassersport

wallpaper-1019588
Wermutschneid: Wie von Künstlerhand geschaffen
wallpaper-1019588
Es geht nicht um Schuld, es geht um Verantwortung
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg: Turboquerulantin hat rechtsfeindliche Gesinnung offenkundig aufgegeben
wallpaper-1019588
Gewinne 1x Yona-Komplettbox als DVD/Blu-ray!
wallpaper-1019588
Kalbsnieren in Senfsauce
wallpaper-1019588
Geburtstagskarte 30 jahre
wallpaper-1019588
Schone bilder spruche zum geburtstag
wallpaper-1019588
Gluckwunsche zum geburtstag mann lustig