Tata Pixel die Schwester des Nano

Das der Tata Nano billig sieht man. Um dieses Modell auch in Europa verkaufen zu können, planen die Inder ein schöneres Schwestermodell.

tat-pixel

Als Vorbild hat man sich die auf dem Genfer Automobilsalon gezeigte Studie Pixel genommen. Dieser ist ein Dreitürer auf Nano-Basis, der aber eine modernere Karosserie hat.

tata-pixel-schwester-von-tata-nano

Der neue Viersitzer hat eine Länge von drei Meter, eine windschlüpfrige Karosserie und große Fensterflächen. Dadurch bekommt er auch ein ansehnlicheres Aussehen. Der Konzernchef Ratan Tata erklärte, dass der Dreitürer zumindest teilweise die ursprünglich geplante Europaversion des fünftürigen Nano ersetzen soll. Die gezeigten Flügeltüren der Studie wird man in dem Serienmodell jedoch nicht haben.

tata-pixel-studie

In der Europa-Version soll der Cityflitzer 750 Kilogramm wiegen, 44 kW/60 PS stark sein mit einem 1,2-Liter Dieselmotor im Heck und vier Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer verbrauchen. Dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 100 Gramm. Der Preis ist bis jetzt noch nicht bekannt. Man schätzt jedoch, dass es sich um günstige 5.000 Euro handeln wird.


wallpaper-1019588
Anzeige gegen den Arbeitgeber – Kündigungsgrund?
wallpaper-1019588
bikingtom ist neuer Markenbotschafter von CYCLIQUE
wallpaper-1019588
Vorgestellt – Bluestein Armband für die Apple Watch
wallpaper-1019588
"Eingeimpft" und abgewertet
wallpaper-1019588
Alfredo Pasta
wallpaper-1019588
Aufstieg und Fall eines Wallisers
wallpaper-1019588
Adventsdeko in Grün: Ein Mooshügel DIY Kranz
wallpaper-1019588
Lieblingsdinge: Minimalistische Adventskränze