Talk im Blog: Autorin Sabine Trapp

Talk im Blog: Autorin Sabine Trapp

Sabina Trapp

Hallo Sabine, Du bist ja mit ziemlich vielen Projekten beschäftigt, wie man auf Deinen Blogs lesen kann. Welches liegt Dir besonders am Herzen und warum?

 Ich arbeite derzeit an den Romanen zur Serie “One Moment Edition-Books”, das liegt mir sehr am Herzen, denn hier veröffentliche ich in Kürze den zweiten Roman. Nachdem der erste “Versuchs doch mal mit Ehrlichkeit” ein Erfolg war und ist, freue ich mich schon auf die Veröffentlichung des zweiten. Und meine
neue Chick-Lit-Serie, die ich unter “Samantha Whitehood” schreibe soll Anfang 2014 “on air” gehen. Diese ist ebenso wichtig für mich und zeigt meine humoristische Seite.
Und was liest Du selbst am liebsten?

Ich lese gerne Highlander-Romane mit mystischem Charakter, humorige Liebesromane und Mystery. Ich habe gerne was zu Lachen und ich mag Intelligenz. Das finde ich zum Einen bei “Nora Roberts” und “Danielle Steel”, aber auch bei den “Harry Potter-Romanen”. Ich liebe es “leicht und locker”.
 Fühlst Du Dich von anderen Autoren inspiriert?

Manches Mal. Allerdings sind meine Vorbilder keine Selbstverleger. Die wirkliche Inspiration bekomme ich durch Meditation und meine Intuition.
Ich höre darauf und setze um, was mein Inneres mir sagt. Das hat mich in den letzten Monaten wirklich start vorwärts gebracht.
Du hast die One Moment Edition ins Leben gerufen. Wie kam es dazu?

Ich liebte schon als junges Mädchen, kurze Romane und hab sie stapelweise verschlungen. Auch die, für erwachsene Leser.
Damals gab es noch die “Groschen-Romane” und viele Läden in Wien, wo man tauschen konnte. Ich fand schon früher, dass man da noch mehr machen könnte und der Markt da wäre, vorallem, da ich nach einer gewissen Zeit, schon wieder alles ausgelesen hatte.
Und der Impuls kam Mitte 2013. Mir fielen plötzlich wie aus dem Nichts, mehrere “Rahmenbedingungen” ein und so hab ich mir das alles notiert. Ich habe Ideen für unzählige weitere Bücher, die schrittweise geschrieben werden wollen. Die Pseudonyme (wie Kendra Draftwood und Bianca Braxton) sind unterschiedliche Wege die ich gehe. Sprich, Kendra Draftwood schreibt mehr über Erotik, Humor und ein wenig Drama, aber auch Liebe. Bianca Braxton viel über Karriere, Berufung und die Liebe im eigentlichen Sinn. Sie geht emotional tiefer.... Mir gefiel die Idee, eine eigene Plattform zu haben, wo ich meine schönen Cover-Ideen umsetzen kann und auch den Lesern eine neue “Heimat” geben kann. So habe ich vor einigen Tagen ein Leserforum errichtet, wo ich auch regelmässig Leserunden abhalten will.
Ich wollte mir unterschiedlich Rahmen/Strukturen für mein Schaffen bauen und quasi eine Plattform für Kurzromane, eine andere für “Chick-Lit-Serien und Mystery”, haben. Unter meinem Real-Namen schreibe ich Ratgeber.
   
Wird es Neuerscheinungen in 2014 von Dir geben?

Ja wird es. Ich gehe davon aus, dass es unzählige sein werden. Allen voran: “Zart besaitet” von Bianca Braxton. Desweiteren schreibe ich an einer Chick-Lit-Serie, mit dem Namen – Einfach “Femme” und nicht fatal?, die mehrere Bände umfassen wird. Und es wartet noch ein Mystery-Dreiteiler auf seine Bearbeitung. Also mir wird auf gar keinen Fall langweilig.
Herzlichen Dank für das kleine Interview und weiterhin viel Erfolg!

Talk im Blog: Autorin Sabine Trapphttp://www.sabinetrapp.blogspot.co.at

wallpaper-1019588
Bücherliste Mai 2020
wallpaper-1019588
Gewaltenmonopol
wallpaper-1019588
F1 2020 - Ein kleines Stück Orient im Reveal des Hanoi Street Circuit
wallpaper-1019588
Flipbook basteln mit Kindern