Tagungsfotografie bei EUROPARC 2011

... ein paar Impressionen von meinem jüngsten Fotoauftrag bei der Naturschutzkonferenz EUROPARC in Bad Urach. Es tagte der europäische Dachverband aller Nationalparks, Biosphärengebiete und Naturparks. (Hier gibt's mehr Infos über den Verband: http://www.europarc-deutschland.de und http://www.europarc.org.) Vier Tage lang tagten über 300 Menschen im historischen Schloss des Kurortes. Interessante Vorträge wechselten mit kulinarischen Höhepunkten.... Beides habe ich jedoch vor allem andern durch meine Objektive wahrgenommen (ab dem zweiten Tag hab ich mir aber auch was vom Buffet gegönnt, Kamera-Stemmen macht schließlich hungrig). Also Dauereinsatz für mich und Stresstest für meine Ausrüstung, um möglichst nur beste Bilder zu produzieren;-) Das Hauptmotiv "Redner(in) an einem (nicht gerade todschicken) Rednerpult" galt es gefühlt hundertfach und stets abwechslungsreich in Szene zu setzen.

Tagungsfotografie bei EUROPARC 2011

Ed Gillespie      Foto: Christine Wawra

Auch Naturschutz braucht Marketing-Strategien, wie Ed Gillespie in seinem Impulsvortrag (neudeutsch 'keynote') darlegte. Von 2007 bis 2008 umrundete Gillespie die Erde ohne ein Flugzeug zu benutzen – slow and low carbon travel. "Less loss – more love" war ein Kernsatz des Mitbegründers von "Futerra Sustainability Communications", will heißen, Naturschutz nicht vom Verlust her in die Öffentlichkeit zu tragen ("alle 20 Minuten stirbt eine Art aus"), sondern von der Liebe und dem Engagement her. Find ich gut;-)

Tagungsfotografie bei EUROPARC 2011

Podiumsdiskussion    Foto: Christine Wawra

Es diskutierten (von links): Ed Gillespie, Miranda Schreurs (Vorsitzende der Europäischen Umwelt- und Nachhaltigkeitsräte, Mitglied des Sachverständigenrats für Umweltfragen der Bundesregierung), Trevor Sandwith (Direktor des IUCN-Programms für weltweite Schutzgebiete), Moderator Klaus Liedtke (ehemaliger Chefredakteur von National Geographic), Erika Stanciu (Ex-Präsidentin EUROPARC Federation) und Eberhard Brandes (Vorstand WWF Deutschland). Puh, was für eine Aufzählung.

Tagungsfotografie bei EUROPARC 2011

Raquel Ferreira von den Azoren entdeckt die schwäbische Küche   Foto: Christine Wawra

Wie gut, dass es immer wieder so leckeres Essen gab - wie zum Beispiel ein "Buffet der Nationalen Naturlandschaften". Hierfür hatten die deutschen Nationalparks, Biospährenreservate und Naturparks regionale Köstlichkeiten vorab an die Caterer geschickt, die all die Speisen appetitlich arrangiert haben. Es gab zum Beispiel Wildsalami aus dem Naturpark Lauenburgische Seen, Schwarzwälder Bergkäse, Rothirschsülze aus dem Nationalpark Bayerischer Wald und Bärlauch-Senf aus dem Nationalpark Hainich (von dem ich dank Google jetzt auch weiß, wo das liegt;-) Und weil Essen so schön sein kann, zum Abschluss für heute noch stimmungsvolles Fressfoto – so bot sich mir in der Uracher Festhalle der Blick von der Empore aus. Enjoy your meal.

Tagungsfotografie bei EUROPARC 2011

Buffet des Hotel Graf Eberhard    Foto: Christine Wawra



wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte