Tag Heuer Carrera Calibre 18 Chronograph

Tag Heuer Carrera Calibre 18 ChronographFür das neue Modell Carrera Calibre 18 Chronograph hat sich Tag Heuer eine echte Ikone zum Vorbild genommen, und zwar den ersten Chrono, der speziell für Rennfahrer entworfen wurde. Jack Heuer entwickelte diesen Chrono ihn in den 1960er Jahren. Und alles ist wieder da: der Panda-Effekt der beiden anthrazitfarbenen Zähler auf einem silbernen Zifferblatt, die Verbindung von Robustheit und kompromissloser Funktionalität, und sogar das damalige Heuer-Logo.

Unter dem sphärischen Saphirglas, welches auch ein Verweis auf das Original ist, findet sich bei diesem Automatik-Chrono mit Vintage-Charme ebenfalls eine Telemeterskala auf dem Höhenring. Früher erlaubte diese Funktion dem Militär, auf der Grundlage der Schallgeschwindigkeit die Entfernung von Artillerie-Stellungen zu messen. Abenteurer unserer modernen Zeiten nutzen sie, um zu erkennen wie weit ein Gewitter entfernt ist. Und Carrera ist die Kollektion der Abenteurer, der Name bedeutet auf Spanisch „Wettkampf auf höchstem Niveau“. 

Der Tag Heuer Carrera Calibre 18 Chronograph funktioniert mechanisch mit automatischem Aufzug. Das Gehäuse besteht aus Stahl mit einem Durchmesser von nur 39 mm und ist bis 100 m wasserdicht


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte