Tag der Banane – der amerikanische Banana Day

Immer am dritten Mittwoch im April wird in den USA ein besonders kurioser Feiertag namens Tag der Banane (engl. Banana Day) gefeiert, den ich Euch mit dem vorliegenden Artikel gerne etwas näher vorstellen möchte. 2015 fällt er auf den 15. April und wird somit parallel zum heutigen Tag des Radiergummis (engl. National Rubber Eraser Day) begangen. Um was geht es bei diesem weiteren Baustein aus der Sammlung kurioser Welttage?

Kuriose Feiertage - 15. April 2015 - Tag der Banane – der amerikanische Banana Day - 1 (c) 2015 Sven Giese

Banana Day – nur ein weiterer Food Holiday?

Wer nun glaubt, dass es sich beim Banana Day um einen reinen Food Holiday bzw. Obst-Feiertag handelt, der liegt leider nicht ganz richtig. Zwar ist hier eine gewisse inhaltliche Nähe (Banane = Obst) zu thematisch verwandten Feiertagen wie z.B. dem Tag der Aprikose (engl. National Apricot Day) am 9. Januar, dem Tag des deutschen Apfels am 11. Januar, dem Tag der gesunden Ernährung am 7. März, Tag des Vitamin C (engl. Vitamin C Day) am 4. April, dem Internationalen Iss-einen-Apfel-Tag (engl. International Eat An Apple Day) am 20. September oder den amerikanischen Iss-einen-roten-Apfel-Tag (engl. Eat a Red Apple Day) am 1. Dezember gegeben, aber das ist nur die halbe Wahrheit.

Von Bananen, Feiertage und universitären Traditionen in West Chester

Denn dieser Tag der Banane wurde von Studenten der Universität West Chester im US-Bundesstaat Pennsylvania ins Leben gerufen. Genauer gesagt von Rodolfo „Rudy“ P. Tellez, der während seines Abschlussjahres (engl. Senior Year) 1996 auf die Idee, auf dem Campus 3000 Bananen an seine Kommilitonen zu verteilen. Seitdem ist der Banana Day eine feste Tradition im Rahmenkalender der Universität und wird – darf man verschiedenen Quellen glauben – inzwischen auch von zahlreichen anderen Hochschulen und Unternehmen des Landes gefeiert.

Insofern steht der Tag der Banane inhaltlich z.B. dem finnischen Frühlingsfest Vappu wesentlich näher als den zuvor genannten Food Holidays. Der Ursprung scheint aber definitiv in West Chester zu verorten zu sein, denn für diese externen Feiern sind vor allem ehemalige Studenten dieser Universität verantwortlich zu sein. Sagt zumindest die unten aufgeführte Website zum Banana Day. Ihnen allen gemeinsam ist dabei, dass die Feierlichkeiten – wie die erste Auflage des Banana Day – pünktlich und nicht vor – 11:50 Uhr (US Eastern Standard Time) beginnen.

Nun liegt man mit der Vermutung, dass hier die gesunde Ernährung durchaus eine Rolle spielt, allerdings nicht völlig daneben. Denn das Verteilen von Bananen zielt genau auf diesen Umstand ab. Darüber hinaus stehen aber vor allem der Spaß-Aspekt (to go bananas ist im amerikanischen Englisch übrigens auch eine durchaus gebräuchliche Redewendung für ausflippen, überschnappen usw.) und die Gemeinschaft im Vordergrund. Oder wie es an anderer Stelle formuliert wird: der US-amerikanische Tag der Banane ist eine leicht intellektuelle Mischung zwischen dem 1. April und Halloween (ohne Süßigkeiten und Vandalismus).

In diesem Sinne: Einen tollen Tag der Banane. :)

Weitere Informationen zum US-amerikanischen Tag der Banane


wallpaper-1019588
Update 07.06.2018
wallpaper-1019588
Richter schließt Untersuchung wegen Steuervergehen der Cursach-Gruppe ab
wallpaper-1019588
Bundesverfassungsgericht: Rechtsprechung des BAG zur Vorbeschäftigung (3-Jahre) ist verfassungswidrig.
wallpaper-1019588
Erste Bühnenerfahrungen
wallpaper-1019588
Quo vadis, freie Welt?
wallpaper-1019588
SCHNELLDURCHLAUF (220): Andrew Bird, Strand Of Oaks, American Football
wallpaper-1019588
Videotipp: Seba Kaapstad – Africa
wallpaper-1019588
„Freispruch“ für Trump: Mueller findet keine Beweise für Kreml-Kollusion und Justizbehinderung