Symm´s Kino Review: Green Hornet

3 Wochen ohne Sneak Preview. Wie kann man das nur Überleben? Richtig man geht mal Normal ins Kino. Und da im Moment nicht viel Gutes läuft fiel unsere Wahl gestern auf Green Hornet.

Poster:

 

The Green Hornet Poster

Trailer:

Handlung: (www.moviepilot.de)

Als der junge Partylöwe und Nichtsnutz Britt Reid (Seth Rogen) in The Green Hornet vom mysteriösen Tod seines Vaters, einem der mächtigsten Medienmagnaten von L.A., erfährt, setzt ein Gesinnungswandel bei ihm ein, denn er will endlich etwas aus seinem Leben machen. Britt erbt das gewaltige Medienimperium seines Vaters und lernt schon bald darauf dessen Mitarbeiter Kato kennen (Jay Chou) – eine ungewöhnliche Partnerschaft beginnt: Die beiden beschließen, gemeinsam gegen Korruption und Verbrechen zu kämpfen. Kato präsentiert seinem neuen Chef das dazu nötige Rüstzeug: ein beeindruckendes Waffenarsenal, sowie ein unzerstörbares und mit zahlreichen Extras gespicktes Auto: The Black Beauty.
Tagsüber kümmert sich Britt Reid fortan um das Medienunternehmen seines verstorbenen Vaters, doch nachts schlüpft er in ein Kostüm und wird zu The Green Hornet. Mit Unterstützung seiner neuen Sekretärin Lenore Case (Cameron Diaz) und mit Kato als Sidekick zieht er durch die Straßen von L.A. und macht Jagd auf die allgegenwärtigen Gangster. Doch schon bald stellt sich den beiden Benjamin Chudnofsky (Christoph Waltz) entgegen, der Mann, der sämtliche Banden der Unterwelt kontrolliert und der in The Green Hornet einem teuflischen Plan nachgeht.

Meine Meinung:

Als ich vor 2 Jahren von den ersten 3D Kinofilmen gehört hab, war ich Begeistert. Nach dem ich meinen ersten Film gesehen habe, damals Avatar, war ich immer noch Begeistert. Aber danach ging es einfach nur Bergab. Alice im Wunderland, Resident Evil:Afterlife und Green Hornet haben mich dazu gebracht, das ich bei “Normalen” Filmen wohl lieber auf 3D verzichte. Irgendwie passt das nicht so Richtig. Ich werde mir meine 3D Filme ab jetzt besser aussuchen. Ich sehe irgendwie nicht ein 11€ anstatt 8€ zu zahlen für Effekte die es im Grunde genommen nicht wirklich Wert sind. Das ist aber auch schon der größte Kritikpunkt den ich bei The Green Hornet finde. Na gut der hochgelobte Christoph Walz hat sich bei dieser Rolle nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Aber das schiebe ich jetzt mal auf die leicht Grenzdebile Stimme die er im Film gehabt hat. Er klang, und ich glaube das war seine eigene Stimme, als wäre er nach 10 Pils am Stammtisch auf dem Weg nach Hause.

Die Story an sich fand ich ganz cool und auch Witzig umgesetzt. Man kann jetzt nicht das große Kino erwarten, aber ich fand den recht Unterhaltend, auch wenn ich mir ein wenig mehr Versprochen habe. Auch hat mich die “Liebeskomponente” irgendwie etwas gestört, eine ziemlich gealterte Cameron Diaz bringt die neue Superheldenwelt unserer Protagonisten ziemlich durcheinander. Ich hätte mir ihre Rolle doch etwas mehr im Hintergrund gewünscht. Aber alles in allen kann ich den Film empfehlen. Es ist alles drin was Man(n) braucht, Tolle Autos, Schöne Frauen, Material Art, schöne Effekte und was zu Lachen. Wenn ihr die Möglichkeit habt, greift auf die 2D Variante zurück, da habt Ihr mehr von.

Meine Wertung: 7/10

Euer Symm


wallpaper-1019588
Kanji lernen – So geht’s schnell und einfach!
wallpaper-1019588
Bittersalz Wirkung – Darmreinigung | naturalsmedizin.com
wallpaper-1019588
Das beliebteste aus der Naturheilkunde
wallpaper-1019588
Bild der Woche: „Schneeschaum“
wallpaper-1019588
Facebook-, WhatsApp- und Instagram-Apps verletzen Patente
wallpaper-1019588
* * * 9 * * *
wallpaper-1019588
XTERRA Europe – die Saison 2020
wallpaper-1019588
Orangen-Schoko-Kekse