Suunto 7 Smartwatch auf CES 2020 vorgestellt

Suunto 7Das finnische Unternehmen Suunto hat auf der CES 2020 in Las Vegas seine neue Smartwatch Suunto 7 vorgestellt, die Offlinekarten, Sportfunktionen und Outdoor-Funktionen bietet. Als Betriebssystem läuft Google WearOS und die intelligente Armbanduhr läßt sich per Bluetooth mit dem Smartphone verbinden, wobei nur Apple iOS und Google Android OS kompatibel sind.

Nach Herstellerangaben habe WearOS den Vorteil, sich mit Offlinekarten zu orientieren, was bisher nur eine überschaubare Anzahl an Sportuhren bieten würde. Auf der Suunto 7 sind Terrain-Details, Konturlinien und Trails in den Offlinekarten zu sehen, die automatisch heruntergeladen werden. Ein manueller Download sei laut Suunto möglich.

Von der Suunto 7 werden Heatmaps unterstützt, die den Nutzer zeigen wo sich ein Weg befindet, der noch begehbar ist. Die Heatmaps sind für 15 Sportarten wie Radfahren, Schwimmen und Laufen verfügbar. Rund 70 Sportarten werden durch die Suunto-Apps unterstützt und aufgezeichnet. In bis zu 50 Meter Wassertiefe kann die Uhr getragen werden

Auf dem AMOLED-Touchscreen wird eine Auflösung von 454*454 Pixeln geboten, das Gehäuse ist 50 mm groß und ein barometrischer Höhenmesser ist verbaut. Wer sich für die Suunto 7 interessiert, kann sie ab dem 31. Januar 2020 für 479,90 Euro in verschiedenen Farben erwerben.


wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]
wallpaper-1019588
Schickes Design-Smartphone Gigaset GS5 erscheint im November
wallpaper-1019588
Jens Lossau & Jens Schumacher – Der Luzifer-Plan
wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr