Surfen in Kalifornien

Im Bundesstaat Kalifornien gibt es für Touristen unzählige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Doch viele Besucher reisen auch aus nur einem einzigen Grund in den Goldenen Staat, denn Kalifornien gilt in der Surfszene als absoluter Geheimtipp und lockt mit vielen traumhaften Strandabschnitten. Doch Kalifornien ist ein sehr großer Staat mit einer unglaublichen Künstenlänge von 1350 Kilometern. Da stellt sich logischerweise die Frage, welche Orte am besten zum Wellenreiten geeignet sind?

Die Strände von Malibu

Die Stadt ist nicht nur bekannt durch die zahlreichen dort ansässigen Filmstars, sondern auch weil es ein Paradies für Surfer ist. Am Malibu Pointbreak gibt es bis zu 180 Tagen im Jahr perfekte Wellen für fortgeschrittene Surfer. Die Wellen kommen in regelmäßigen Abständen, so kann auch bei etwas höheren Wasserstand wunderbar gesurft werden. In der Nähe befinden sich zahlreiche Surfshops und Restaurants.

Huntington Beach

An diesem Stand finden Surf-Events wie das US Open of Surfing statt und dort ist auch die Surfers Hall of Fame verewigt. Durch die gleichmäßigen Santa Ana Winde wird dieser Ort zu einem Traum für jeden Surfer. An dem mehrere Kilometer langen Strand sind sehr immer viele Leute unterwegs und die durchschnittlichen Wellen eignen sich auch perfekt für Anfänger. Auch hier gibt es in der Nähe dutzende Cafes und Restaurants an der Strandpromenade.

Santa Cruz

© Baltazar - Fotolia.com

© Baltazar – Fotolia.com

Wenn Sie das Surfen bei einigen der besten Surflehrer Kalifornierns lernen wollen, dann sind Sie dort genau richtig. Aber auch fortgeschrittene und Profis finden in den großen und hochwertigen Wellen ihren Spaß. An bis zu 250 Tagen im Jahr ist in Santa Cruz das Surfen möglich. Im Stadtgebiet gibt es wieder ausreichend Gastronomie um die hungrigen Sportler zu versorgen.

Santa Monica/Venice Beach

Dieser Ort lockt mit sehr langen und feinsandigen Stränden. Einsteiger sowie absolute Cracks finden dort passende Wellen vor, welche aber oft wenig vorkommen, weil die Buchten gut durch Inseln geschützt sind. Deshalb eignet sich dieser Ort nur sehr bedingt für Leute die auf stundelangen Surfspaß fixiert sind. Für Verpflegung ist an der Strandpromenade wieder reichlich gesorgt.

Newport Beach

Der mehrere Kilometer lange Strand südlich von Los Angeles gilt als einer der saubersten in den gesamten USA und ist deshalb überaus beliebt. Die Wellen können sehr gut sein, kommen aber auch in unregelmäßigen Abständen und sind deshalb ist der Newport Beach für absolute Dauersurfer vielleicht nicht die absolut richtige Anlaufstelle. Abschließend bleibt festzuhalten, dass es sich als Surfer definitiv lohnt nach Kalifornien zu reisen um das dortige Flair zu erleben.


wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
Frühlings- & Oster-Neuheiten vom Carlsen Verlag
wallpaper-1019588
Reif für einen Karriere-wechsel?
wallpaper-1019588
Revival-Party – Second
wallpaper-1019588
Ein Pass für jede Jahreszeit
wallpaper-1019588
Karfreitagsbrötchen – der Ostercountdown läuft
wallpaper-1019588
Myanmar – Sehenswürdigkeiten, Reiseroute und Reisetipps
wallpaper-1019588
Pornhub und Youporn senken die Qualität von Videos während der Ausgangsbeschränkung