Süßkartoffel Chips selbstgemacht

Als ich gelesen habe, dass man total einfach selbst Süßkartoffel Chips machen kann wusste ich direkt, das muss ich probieren. Bis jetzt bin ich eigentlich immer in den Supermarkt gegangen und habe da Knabberkram besorgt. Aber bei Süßkartoffel Chips ist das Angebot doch eher mäßig. Es gibt nämlich bis jetzt nur eine Sorte im Laden die ich richtig gut finde. Natürlich mal wieder die unendlich teure Luxusvariante die es nur in so Minitüten gibt. Das bleibt dann auch wirklich nur Luxus und gibt es nur ganz selten mal zur Ausnahme, wenn ich es nicht am Regal vorbei schaffe.
Alle anderen Süßkartoffel Chips die ich bisher so im Laden gefunden habe waren entweder frittiert, gezuckert oder es waren noch andere Gemüsesorten mit in der Tüte. Ich muss ganz ehrlich sagen ich habe schon ein paar ausprobiert aber rote Bete, Grünkohl, Pastinake, Karotte sind meiner Meinung nach nicht als Chips geeignet. Zumindest habe ich noch keine guten gegessen.
Häufig glauben wir auch, dass wir uns was Gutes mit diesen Chips tun. Gucken wir uns aber die Verpackung genau an, stellen wir fest das Gemüsechips häufig genau so viel, wenn nicht sogar mehr Kalorien wie Kartoffelchips haben. Und wofür das Ganze? Nur weil wir uns gesünder ernähren wollten und zack sind wir in der Werbefalle gelandet. Sorry aber dann kann ich auch gleich die „normalen" Chips essen, die schmecken dann wenigstens. Cheaten ohne guten Geschmack ist jawohl mal völlig sinnlos.
Wenn man aber beim Fernsehabend auch mal was knabbern möchte ohne direkt jede Menge unnötiges Fett und Kalorien zu sich zu nehmen sind diese selbstgemachten Süßkartoffel Chips eine wunderbare Variante. Ok für meinen Freund wären sie persönlich eine Strafe, da er keine Süßkartoffeln mag. Banause. 😛 Jeder der aber auf Süßkartoffeln wie auch Süßkartoffelpommes steht wird diese Chips lieben.
Wem der Geschmack allein nicht reicht dem habe ich hier noch ein paar Gründe dafür mitgebracht warum wir ruhig häufiger mal zur Süßkartoffel greifen dürfen.
  1. Sie ist reich an Antioxidantien und beugt so Entzündungen vor.
  2. Sie hilft dabei den Blutzuckerspiegel zu regulieren.
  3. Sie ist sehr Ballaststoffreich was eine gesunde Verdauung fördert, länger satt macht und vor Heißhungerattacken schützt.
  4. Ist reicht an Kalium und Magnesium. Das lindert Muskelkrämpfe fördert die Regeneration und ist auch noch gut fürs Herz.
  5. Außerdem ist Kalium noch ein wahrer Stresskiller wobei zusätzliches knabbern an Chips noch mal extra entspannt.
Das Center for Science in the Public Interest kürte die Süßkartoffel sogar zum nährstoffreichsten Gemüse überhaupt.
Na da kann man doch mit gutem Gewissen mal ein paar Süßkartoffelchips knabbern, entspannen und dem Körper gleichzeitig mal richtig was Gutes tun.
Süßkartoffel Chips selbstgemacht Süßkartoffel Chips selbstgemacht

Süßkartoffel Chips selbstgemachtBy Herzhaftes gesund snacken, backen Vegan Sarah

Dezember 7, 2017

Gesund und knusprig? Mit wenig Öl und trotzdem lecker? Wer das sucht sollte sich mal an Süßkartoffel Chips probieren. Ruck Zuck sind diese knusprigen Leckerbissen selbstgemacht.

  • Zubereitung: 20 Minuten
  • Backzeit: 20 Minuten

Zutaten

1 große Süßkartoffel

1 - 2 TL Paprikapulver edelsüß

2 TL Kokosöl

etwas Salz

nach belieben etwas Chayennepfeffer (vorsicht Scharf)

Zubereitung

Schneidet die Süßkartoffel in dünne Scheiben. Entweder mit einem Messer oder einem Gemüsehobel. Ganz womit ihr besser klar kommt.

Süßkartoffel Chips selbstgemacht

Um die Chips noch knuspriger zu machen gebt ihr sie jetzt für ca. 15 min in kaltes Wasser. Damit waschen wir etwas die Stärke ab.

Erwärmt das Kokosöl und mischt die Gewürze hinzu. Wenn ihr kein Kokosöl mögt könnt ihr auch ein Öl eurer Wahl nehmen.

Nehmt die Kartoffelscheiben aus dem Wasserbad und tupft sie gut trocken. Gebt sie anschließend mit dem Öl zusammen in eine Verschließbare Dose. Macht den Deckel zu und schüttelt alles kräftig durch. Mit dieser Methode lassen sich Gewürze und Öl am einfachsten verteilen.

Heizt den Backofen auf 160 °C vor . Legt zwei Backbleche mit Backpapier aus und legt alle Süßkartoffel Chips nebeneinander auf die Bleche. Ist der Ofen vorgeheizt geben wir beide Bleche in den Ofen und stellen ihn auf Umluft.

Süßkartoffel Chips selbstgemacht

Die Chips benötigen ca. 15-20 min. Wobei ihr sie in den letzten Minuten gut im Blick behalten solltet. Wenn sie einmal anfangen braun zu werden geht das recht rasch und dann sind sie ganz schnell schwarz.

Sind eure Chips fertig nehmt ihr die Bleche aus dem Ofen und gebt noch einmal etwas Salz über die Chips. Das lässt sie noch mal extra knusprig werden.

Mein Extratipp für Heißluftfritteusen Besitzer: Bei kleineren Portionen Könnt ihr die Chips auf in der Heißluftfritteuse machen. Hierbei wählt ihr auch 160 °C und gebt die Chips für ca. 20 min hinein. Der Rest bleibt gleich!

Süßkartoffel Chips selbstgemacht Süßkartoffel Chips selbstgemacht

Das könnte dir auch gefallen