Stuttgart liest ein Buch

Stuttgart liest ein Buch: bis zum 22. Mai sorgt die gleichnamige Veranstaltungsreihe des Stuttgarter Schriftstellerhauses für ein gemeinschaftliches Lesegefühl - im Mittelpunkt des vielseitigen Programms steht Judith Schalanskys Bildungsroman "Der Hals der Giraffe". Die FAZ schreibt über das Buch: "...ein trockener Roman über die brennenden Fragen unserer Zeit". Ein Buch, das nicht zuletzt den Überlebenskampf zwischen Vorpommern, Resignation und Charles Darwin thematisiert. Heute mittag um 15 Uhr präsentiert G:sichtet-Autor Matthias Gronemeyer zum Beispiel am Schiller-Denkmal eine Poetry-Slam-Lese-Performance mit Schülern (nächster Termin: 15. Mai, 16 Uhr). Heute abend wirft Judith Schalansky im Literaturhaus einen Blick in die Zukunft des gedruckten Buches und beleuchtet in ihrem Vortrag "Naturkunden - Von Eseln, Krähen, den Menschen und schönen Büchern" Möglichkeiten, die jahrhundertealte Errungenschaften der Buchgestaltungskunst mit den Möglichkeiten heutiger Buchherstellung verbinden. Morgen tritt sie im Buchhaus Wittwer zur Signierstunde ihres eigenen Buches an. Klar, dass eine exklusive Führung durchs Giraffenhaus der Wilhelma nicht fehlen darf und auch im Naturkundemusem Schloss Rosenstein gehts beim evolutionsbiologischen Abend "Der Hals der Giraffe hat sieben Wirbel" - mit Judith Schalansky, Dr. Arnold Staniczek und Ulrich Schmid - um moderne Evolutionstheorie. Im Bohnenviertel steigt im Antiquariat Monika Lange-Tetzlaff M.A. eine Gesprächsrunde mit Einführung in den Roman - ein Konzert, ein Literaturfrühstück, eine Ausstellung, eine szenische Lesung, Literaturempfehlungen der Buchhandlung Osiander und weitere Vorträge runden das literarisch-performative Programm ab. Stuttgart liest ein Buch
11. - 22. Mai 2015 verschiedene Orte
Stuttgart-Mitte www.stuttgart-liest-ein-buch.de

wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?