Streuselkuchen mit Apfel, Zimt und Saure Sahne

Streu­sel­ku­chen habe ich schon in mei­ner Kind­heit geliebt. In Kom­bi­na­tion mit Apfel kannte ich jedoch nur die Vari­ante mit einem Hefe­teig­bo­den. Das heu­tige Rezept ist etwas anders. Der Teig ist ein nor­ma­ler Rühr­teig, der mit Zimt und Saure Sahne ver­fei­nert wird. Damit wird der Kuchen so lecker, dass er quasi eine Aufess-Garantie hat.

Streuselkuchen mit Apfel-Füllung, Saure Sahne und Zimt

Mit den Streu­seln hatte ich lei­der bei mei­nem Kuchen weni­ger Glück. Die waren so weich, dass sie mir im Back­ofen ver­lau­fen sind. Das liegt ver­mut­lich an dem hohen But­ter­an­teil. So sieht das Ergeb­nis lei­der weni­ger nach einem Streu­sel­ku­chen aus. Der gute Geschmack ist dadurch jedoch nicht beein­träch­tig. Die Streu­sel sind nach dem Backen trotz­dem knusp­rig, fast so , wie bei einem Rus­si­schen Zupf­ku­chen.

Zuta­ten für einen Streu­sel­ku­chen mit Apfel, Zimt und saure Sahne

Teig

  • Streuselkuchen mit Apfel. Hier könnt ihr meine Streusel sehen,die eher Zupfen geworden sind. Lecker ist der Kuchen trotzdem.150 g wei­che Butter
  • 100 g Zucker
  • TL Vanille-Zucker
  • Prise Salz
  • TL Zimt
  • 3 Eier
  • 225 g Mehl, Typ 405
  • TL Bio-Weinstein-Backpulver
  • 120 g Saure Sahne

Fül­lung

  • 1 kg Äpfel, eine säu­er­li­che Sorte
  • 2 EL Zitronensaft

Streu­sel

  • 80 g Weizenmehl
  • 80 g brau­ner Zucker
  • 70 g Butter
  • TL Zimt

Zube­rei­tung des Streu­sel­ku­chens mit Apfel, Zimt und Saure Sahne

  1. Die Äpfel schä­len, in Spal­ten schnei­den und mit dem Zitro­nen­saft in einer Schüs­sel mischen.

Teig

  1. Die wei­che But­ter mit dem Zucker, dem Vanille-Zucker und der Prise Salz schau­mig schlagen.
  2. Den Zimt unterrühren.
  3. Mein Streuselkuchen: Weil ich das Backpapier vergessen habe, musste das Kuchenblech drunter bleiben. Nun wer­den die Eier ein­zeln unter­ge­rührt. Jedes Ei etwa 30 Sekun­den lang mit der Butter-Zucker-Mischung verrühren.
  4. Das Mehl und das Back­pul­ver ver­men­gen und auf den Teig sieben.
  5. Mit dem Hand­mi­xer zu einem homo­ge­nen Teig verrühren.
  6. Die Hälfte des Tei­ges auf dem Boden einer gefet­te­ten 26er Spring­form verstreichen.
  7. Zur ande­ren Hälfte wird die Saure Sahne dazu­ge­ge­ben und bei­des mit­ein­an­der zu einer glat­ten Masse verrührt.
  8. Die Apfel-Füllung auf den in der Form aus­ge­stri­che­nen Teig verteilen.
  9. Den Saure-Sahne-Teig dar­über streichen.

Streu­sel

  1. Die Zuta­ten für die Streu­sel in einer Schüs­sel mit den Hän­den vermengen.
  2. Die Streu­sel über dem Kuchen verteilen.
  3. Den Streu­sel­ku­chen auf der mitt­le­ren Schiene im Back­ofen bei 180°C etwa 45 Minu­ten lang backen.
  4. Ist der Kuchen durch­ge­ba­cken, her­aus­neh­men und aus­küh­len lassen.

Lasst ihn euch schmecken!

Google+

Tei­len mit:

  • Tei­len