Stressfrei ins Traumhaus

Hausbau planen, Bildrechte Eisenhans - Fotolia.com

Schlüsselfertig bauen- Bildrechte Eisenhans – Fotolia.com

Es ist eine Entscheidung, die die meisten Menschen nur einmal im Leben treffen. Der Wunsch, die eigenen vier Wände zu besitzen, soll endlich realisiert werden. Damit das Projekt am Ende auch den gewünschten Erfolg hat, ohne dass das Privatleben dabei über Gebühr leidet, sollten einige wichtige Punkte unbedingt beachtet werden.

Zunächst stellt sich die Frage, wie und mit wem gebaut werden soll. Die komfortabelste Lösung ist dabei sicherlich der Vertrag zur Errichtung eines schlüsselfertigen Hauses durch einen Bauträger. Dabei übernimmt es ein Unternehmen, sich um die Erstellung des Hauses zu kümmern und die fachgerechte Ausführung der einzelnen Gewerke zu überwachen.

Für einen Bauherren gibt es nichts Schlimmeres als eine Kalkulation, die völlig aus dem Ruder läuft, oder einen Einzugstermin, der immer wieder verschoben werden muss, weil die in Auftrag gegebenen Arbeiten nicht fristgerecht fertiggestellt werden. Da kann der Traum vom Haus ganz schnell zum Alptraum werden.

Diese Risiken können durch den Bauvertrag mit einem Bauträger weitgehend ausgeschlossen werden, wenn dieser denn sorgfältig ausgearbeitet und von einem Experten überprüft worden ist. Auch wenn das Geld beim Bauen natürlich eine wichtige Rolle spielt, sollte man an dieser Stelle nicht sparen, um später unliebsame Überraschungen zu vermeiden. Viele von den Bauträgern vorgelegte Verträge haben erhebliche Mängel, die für den unbedarften Kunden nur schwer zu erkennen sind. Nur was schriftlich in einem Vertrag verankert wurde, kann auch später eingeklagt werden. Mündliche Zusagen haben keinen Wert mehr, wenn es am Ende doch zu einem Streit zwischen den Parteien kommt. In der eigenen Kalkulation der Baukosten sollte also das Honorar für einen Experten im Vertrags- und Baurecht auf keinen Fall fehlen.

Fixe Kosten und feste Termine

Die Kalkulation für die Erstellung des Hauses hat der Bauträger zuvor für Sie erledigt. Er verpflichtet sich in einem Vertrag, Ihnen Ihr Traumhaus zu einem fixen Termin und zu einem Festpreis zu übergeben. So sind die Risiken kalkulierbar, und der Umzug ins Eigenheim kann stressfreier erfolgen als bei einem Bau, der komplett in Eigenregie durchgeführt werden muss.

Wer es ganz bequem möchte und auch die Suche nach einem passenden Grundstück dem Bauträger überlassen will, für den gibt es ebenfalls maßgeschneiderte Lösungen. Zuverlässige Unternehmen, wie etwa die Terrafinanz Wohnbau, deren Angebote man im Internet unter terrafinanz.de finden kann, erstellen ganze Wohnanlagen oder Reihenhaussiedlungen zunächst unter Einsatz eigenen Kapitals und kümmern sich dann um die Vermarktung. Wer sich schon in der Bauphase für ein solches Objekt entscheidet, hat nicht nur eine größere Auswahl, sondern spart dabei auch noch eine Menge Geld. Je früher der Kaufvertrag unterschrieben wird, desto günstiger ist in der Regel der Kaufpreis.

In jedem Fall sollte man aber den Fortschritt der Bautätigkeit aufmerksam beobachten, damit eventuelle Schwierigkeiten frühzeitig erkannt werden. Kommt es beim Bau immer wieder zu Verzögerungen, könnte dies auf finanzielle Engpässe des Bauträgers hinweisen. In einem solchen Falle ist rasches Handeln gefragt, um den Schaden bei einer Insolvenz möglichst gering zu halten. Wenn es tatsächlich zu einer Pleite des Unternehmers kommt, ist jedoch nicht alles verloren. Auch wenn es keinen 100 prozentigen Schutz gibt, ein guter Vertrag ist in diesem Fall ebenfalls die beste Versicherung.

Lust auf mehr? Hier gibt es ähnliche Artikel:

wallpaper-1019588
Tomate Steckbrief
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?
wallpaper-1019588
Marley Spoon oder HelloFresh: Wer gewinnt den Vergleich?
wallpaper-1019588
Roteiche Steckbrief