Stress, Stress, Stress: Gibt es noch "ruhige oder bequeme" Jobs?

Stress, Stress: Gibt noch

Stress pur! Bild pixabay

Ein Käffchen hier, ein Päuschen da, ein Schwätzchen dort. Ist das noch möglich bei der Arbeit? Ob Termindruck, viel Verantwortung oder der Druck der Öffentlichkeit: Jeder kennt Stress im Job. Doch in welchem Beruf ist das Stresslevel am höchsten? Oder lieber gleich zum Affen machen?
Viele Berufe bergen einen hohen Belastungsfaktor. Eine US-Karriereseite hat nun eine Liste der Jobs veröffentlicht, in denen das Stresslevel am größten ist. Das Internetportal CareerCast.com hat eine Liste der stressigsten Jobs 2015 erstellt. Die Daten wurden aus dem "Jobs Rated report 2015" des Portals herausgefiltert. In diesem Ranking präsentieren sich die 10 stressigsten Berufe. Stand ist der 16.09.2015. Das sind angeblich die stressigsten Jobs der Welt: Platz 10: ZeitungsreporterMit einem Stress Score von 48,76 Punkten belegt Platz zehn des Rankings der Zeitungsreporter. Problematisch in diesem Berufsfeld ist überwiegend der Termindruck und das Aufsehen der Öffentlichkeit, welches man (hoffentlich) erregt. Das durchschnittliche Jahresgehalt beläuft sich laut CareerCast auf 37.090 US-Dollar. Die Zukunftschancen sehen jedoch eher schlecht aus: Bis 2022 prognostiziert das Portal einen Rückgang von 13 Prozent in diesem Berufsfeld. Platz 9: FotoreporterAuch auf Rang neun findet sich ein journalistischer Beruf wieder. Der Fotoreporter hat ebenso wie der Zeitungsreporter die Vorgabe von Deadlines und muss sich dazu zur richtigen Zeit am richtigen Ort befinden um das perfekte Bild zu ergattern. Entlohnt wird diese Mühe mit einem Jahresgehalt von 42.530 US-Dollar durchschnittlich. Der Stress Score beläuft sich in diesem Berufsfeld auf 49,22 Punkte. Die Wachstumschancen bis 2022 schätzt CareerCast mit einem Plus von 3 Prozent eher gering ein. Platz 8: VeranstaltungskoordinatorWer schon einmal eine größere Feier geplant hat, weiß wieviel Arbeit das macht. Für einen Veranstaltungskoordinator ist die Mühe nur umso größer. Auch er muss unter Termindruck arbeiten und ist zudem von weiteren Faktoren wie dem Catering abhängig. Logistische Probleme sind an der Tagesordnung. Und von alledem soll der Auftraggeber nichts mitbekommen. Das durchschnittliche Jahresgehalt wird auf 45.810 US-Dollar geschätzt, dem entgegen steht ein Stress Score von 49,93 Punkten. Das prognostizierte Wachstum bis 2022 in diesem Beruf ist dagegen ein Lichtblick: satte 33 Prozent. Platz 7: RundfunksprecherIn der Öffentlichkeit zu stehen, kann einen Menschen sehr belasten. Ein kurzer Versprecher und nicht nur die Kollegen lachen. Aus diesem Grund liegt auf Platz sieben des Ranking der Beruf des Rundfunksprechers. Laut CareerCast beläuft sich der Stress Score auf 50,30 Punkte. Das durchschnittliche Jahresgehalt beträgt in diesen Bereich 60.070 US-Dollar. Die Zukunftschancen in diesem Job scheinen mit einem erwarteten Wachstum bis 2022 von 2 Prozent stabil. Platz 6: SchauspielerAuch Schauspieler stehen im Mittelpunkt der Öffentlichkeit. Das häufige Reisen trägt ebenfalls zu einem Stress Score von 50,33 Punkten bei. Das prognostizierte Wachstum für dieses Berufsfeld beläuft sich auf 4 Prozent. Das durchnittliche Gehalt pro Jahr weicht weit von dem der Hollywood-Stars ab: 46.070 US-Dollar verdient laut CareerCast ein Schauspieler. Platz 5: PolizeibeamterAuf Platz fünf in diesem Ranking liegen die Polizeibeamten. Dass ihr Job belastet, bezweifelt vermutlich niemand. Das durchschnittliche Jahresgehalt beläuft sich auf 56.980 US-Dollar, dagegen steht ein Stress Score von 50,82 Punkten. Mit einem erwarteten Wachstum von 5 Prozent bis 2022 ist der Ausblick für diesen Beruf stabil. Platz 4: VerkehrspilotVerkehrspiloten tragen die Verantwortung für mehrere hundert Menschenleben. Darum springt der Stress Score bei diesem Beruf auf einen Wert von 60,46 Punkte hoch. Jedoch kann auch das durchschnittliche Jahresgehalt mit 98.410 US-Dollar deutlich zulegen. Für 2022 wird in diesem Segment jedoch ein Rückgang von 1 Prozent erwartet. Platz 3: MilitärgeneralAuf dem Treppchen liegt der Beruf des Militärgenerals. Sie müssen militärische Operationen leiten und tragen für diese auch die Verantwortung. CareerCast gibt für dieses Berufsfeld kein erwartetes Wachstum an. Gegen ein Gehalt von durchschnittlich 196.300 US-Dollar steht ein Stress Score von 63,11 Punkten. Platz 2: BerufssoldatenDer Berufssoldat hat es stressiger als sein General. Hier beläuft sich der Stress Score sogar auf 70,78 Punkte. Im Gegensatz zu seinem Boss verdient der Soldat jedoch erheblich weniger, nämlich 28.840 US-Dollar durchschnittlich pro Jahr. Platz 1: FeuerwehrmannViele Kinder geben den Beruf als Feuerwehrmann als Traumberuf an. Jedoch scheint den Kleinen nicht klar zu sein, wie belastend er ist. Der Stress Score beläuft sich auf 71,59 Punkte. Die Wachstumsaussichten bis 2022 sind mit 7 Prozent vergleichsweise gut. Ob man sich für ein durchschnittliches Jahresgehalt von 45.600 US-Dollar selbst in Lebensgefahr begibt, bleibt jedem selbst überlassen.
Quelle finanzen.net

wallpaper-1019588
"Suspiria" [I, USA 2018]
wallpaper-1019588
Die berufliche Selbständigkeit – der Sprung in die Freiheit
wallpaper-1019588
Von unsichtbaren Machtverhältnissen – Culk im WhatsApp-Talk
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
Lupin 3rd vs. Detektiv Conan: The Movie – Deutscher Trailer veröffentlicht
wallpaper-1019588
[Rezension] Hope Again: Again, Bd. 4 - Mona Kasten
wallpaper-1019588
Turboquerulantin - Das Massaker-Endspiel in Duisburg - Teil II
wallpaper-1019588
So haben mir Bachblüten geholfen – ein Erfahrungsbericht!