Streik ist gut – Generalstreik ist besser !

Streik ist gut – Generalstreik ist besser !

Die Deutschen kennen keine richtigen Streiks

Ich habe mich mal quer durch diverse Berichte sowie Foren gelesen und
festgestellt, daß die GdL momentan benutzt wird, um eine regelrechte
Anti-Gewerkschaftshetze zu betreiben. Da haben wohl einige Leute
Bedenken, daß auch andere Arbeitnehmer auf die Idee kommen könnten,
mal ihre Interessen mit schlagkräftigen Spartengewerkschaften
durchzusetzen, statt immer wieder von den weichgespülten und sich den
Arbeitgebern als Zäpfchen anbietenden schwammigen
Einheitsgewerkschaften des DGB.

(Lenin – Wenn deutsche Revolutionäre einen Bahnhof stürmen, lösen sie vorher eine Bahnsteigkarte)

Auch ist das Geschrei im Duckmäuser-Schland so groß, weil der brave
Deutsche einen Streik üblicherweise nur unter Schonung der
öffentlichen Rasenflächen durchführt, d.h bloß niemandem auf die Füße
treten. Streiks in Frankreich laufen anders, aber die können auch
Revolution. Aber wann hat in Sozialfrieden-Freude-Eierkuchen-Schland
seit 1990 überhaupt jemand mal einen echten Streik gewagt, der auch
bemerkt wurde? Ich habe in den letzten Jahren nur gesehen, daß die
DGB-Einheitsbrei-Gewerkschaften Arbeitnehmerinteressen auf dem Altar
der Wirtschaf verschachert haben – vergiftet oder arbeitslos,
Hungerlohn oder arbeitslos. Doch Bravsein bringt nichts, wehrt euch!

Dazu kommt noch ein anderer Faktor: Wer von denen, die sich so laut
über die GdL und den Streik aufregen, nutzt eigentich die Bahn? Regen
sich diese Leute auch so über den maroden Zustand der Bahn auf, der
völlig ohne Streik zu regelmäßigen Verspätungen und auch Zugausfällen
führt? Wer regt sich darüber auf, daß nicht der oft pünktliche
Nahverkehr Vorrang hat, sondern – es lebe die Hierarchie – hinter
verspäteten ICEs herzockeln darf? Durch dieses Bahn-Chaos habe ich
ungleich mehr Schaden als durch einen kleinen Lokführerstreik. Das
ist der eigentliche Skandal, nicht dieser Streik!

Kommentar http://www.heise.de/tp/foren/S-Die-Deutschen-kennen-keine-richtigen-Streiks/forum-287049/msg-25968344/read/

Artikel “Dumm”, “verantwortungslos”, “irre” http://www.heise.de/tp/artikel/43/43103/1.html

aktuell

Verteidigt die Lokführer und Piloten!

http://www.wsws.org/de/articles/2014/10/21/lokf-o21.html

Lokführer und Piloten: Die Wut wächst – aber auf wen?

http://www.flassbeck-economics.de/lokfuehrer-und-piloten-die-wut-waechst-aber-auf-wen/

links zum Thema

http://www.gdl.de/

http://www.vcockpit.de/

_

Lokführer und Piloten legen Deutschland lahm – Arbeitskampf oder Erpressung?

_

anne will blog –

aufgelesen – “Ich bin für Generalstreik!!!”

Ich kann es nicht glauben!
Halb Deutschland regt sich über die immer schlechter werdenden Arbeitsbedingungen auf. Dann wehrt sich eine Gruppe dagegen und ganz Deutschland regt sich wieder auf. Wir wehren uns viel zu wenig dagegen, so wenig, dass wir einen Mindestlohn einführen müssen.
Meine Frage wäre, ob ein einziger der Mitdiskutierenden bereit wäre, den Beruf des Lokführers oder Zugbegleiters unter den jetzigen Bedingungen und mit den jetztigen Löhnen machen würde?
Ich empfinde es als Frechheit jedem Arbeitnehmer gegenüber, wenn diesem auch noch das einzige Mittel zur Wehr genommen werden soll. Und dann unter dem Deckmantel der Verantwortung. Wo ist die Verantwortung des Arbeitgebers??

_

Ich bin EVG Mitglied und sage Ihnen, die GdL hat recht. Tarifverträge der EVG sind mittlerweile bei Hungerlöhnen für die unteren Einkommen angekommen. Sie erzeugen die Rentner mit Sozialhilfeanspruch von morgen, die wir alle wieder bezahlen, während oben das Geld aus dem Unternehmen gesaugt wird bis unten nichts mehr ankommt. Wir brauchen mehr und öfter Mainz, bis die Bevölkerung wach wird und die Politik wachrüttelt, damit aus der bahn wieder unsere Bahn werden kann. Davon sind wir Lichtjahre entfernt. Die Bevölkerung hat die Bahn, die sie durch zuschauen verdient.

_

Hier wird wieder nur am Thema vorbei geredet. Der Sozialabbau geht ungehemmt weiter. Siehe Lohnnebenkürzungen, was eine Rentenmiderung zur Folge hatte und private Vorsorge erzwingen soll, um die Taschen der Versicherungen zu füllen. Privatisierung bringt keine Verbesserung. Allein das Beispiel der Britischen Bahn mit der Zerstückelung ist ein erschreckndes Beispiel. Die Regierung will da Wettbewerb spielen, dann soll sie nicht jammern. Das Lokführergehalt ist einfach nur beschämend. Niemand sollte so angegriffen werden, wenn er seine Rechte wahrnimmt.

_

Zu wie viel Prozent ist die Bundesregierung Inhaber der Deutschen Bahn? Warum nimmt sich die Bundesregierung das Recht heraus, die jährlich an sie zu überweisenden Gewinne der Deutschen Bahn durch Beschneiden der Arbeitnehmer- und Gewerkschaftsrechte zu sichern? Herr Weselsky ist mit der GDL professinell und erfolgreich! Herr Weselsky kämpft in meinen Augen nicht nur gegen die Bahn, sondern auch gegen den Inhaber der Bahn, die Bundesregierung. Gewinne der Bahn landen in den Kassen des Bundes. Politiker, die sich einer neuen Gesetzgebung und der Zerschlagung der Gewerkschaften widmen, sind aus diesem Gesichtspunkt doch eher befangen? So lange Mitarbeiter, wie z.B. die Lockführer, von den Einheitsgewerkschaften nicht so professionell vertreten werden wie von den Sparten-Gewerkschaften: Sind die großen Gewerkschaften nur Spielball der Politik und Alibi für die Großkonzerne.

und mehr Kommentare lesen http://annewill.blog.ndr.de/2014/10/21/streik/

http://daserste.ndr.de/annewill/Lokfuehrer-und-Piloten-legen-Deutschland-lahm-Arbeitskampf-oder-Erpressung-,annewill4076.html

_

lieber streik als feig ! – Streikpostenlied  

- Das Archiv der Arbeiterbewegung.

Morgens früh um sieben stehen wir im kalten Wind
und warten auf die Schweine die nicht solidarisch sind
auf die, die nichts kapieren
und immer noch parieren.

Die ham die Bundesbahn verschleudert, die Telekom dazu
ganz einfach weil sie pleite sind, der nächste der bist du!
Die sind nicht mehr solvent;
drum heißt es : “Zahl, fauler Student!”

Und solls ein ganzes Jahr uns kosten,
wir stehen auf dem Posten.
Im Westen und im Osten
Streik, Streik, Streik!

Wir lassen uns jetzt nicht mehr unsere Zukunft ruinieren,
um Eurofighter, Euro und Berlin zu finanziern.
Wenn ihr so weiter macht,
dann Deutschland: “Gute Nacht!”

Und solls ein ganzes Jahr uns kosten,
wir stehen auf dem Posten.
Im Westen und im Osten
Streik, Streik, Streik!

Morgens früh um sieben stehen wir im kalten Wind
und warten auf die Schweine die nichr solidarisch sind
und wenn wir hier überwintern,
ihr kriegt Feuer unterm Hintern.

Und solls ein ganzes Jahr uns kosten,
wir stehen auf dem Posten.
Im Westen und im Osten
Streik, Streik, Streik! Streik, Streik, Streik!

http://www.kampflieder.de

 

und Generalstreik! Jetzt !

„Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will“

http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeslied


Einsortiert unter:AKTUELLES, Deutschland Tagged: Anti-Gewerkschaftshetze, GDL, generalstreik, Spartengewerkschaften, streik

wallpaper-1019588
Bild der Woche: Holzknecht-Hütte
wallpaper-1019588
World Happiness Report der UN
wallpaper-1019588
Schloss Marienburg - wir schaffen das
wallpaper-1019588
The Postie präsentiert: FIBEL erweitern ihre „Kommissar“-Tour durch Deutschland
wallpaper-1019588
China-Virus in den USA: Erster Fall im US-Staat Washington
wallpaper-1019588
Ich wunsche dir alles liebe bedeutung
wallpaper-1019588
Pokémon Mewtwo schlägt zurück Evolution ab Februar auf Netflix
wallpaper-1019588
HP: Tintenabo gekündigt – Patrone fernabgeschaltet