Streetmatching, eine App zum Flirten

Wenn man so durch die Straßen läuft, ob bei einem entspannenden Spaziergang oder fast im Laufschritt, auf dem Weg zu irgendwelchen Ämtern, so schaut man sich doch um. Man beobachtet seine Umwelt, die Bewegung der Stadt, die Autos, die Gebäude, aber am meisten Aufmerksamkeit widmen wir den attraktiven Menschen, die unseren Weg kreuzen.

streetmatching

Wir Frauen erzählen unseren Freundinnen danach oft Begebenheiten wie folgende: “Du kannst Dir nicht vorstellen, was für ein Mann mir eben in der Bäckerei begegnet ist, eine wahre Sahneschnitte”. Aber (fast) nie wird diese Liebe auf den ersten Blick vertieft, weil die andere Person nicht einmal Kenntnis von uns genommen hat. Und den Männern geht es da nicht anders, auch sie schauen sich genau um, wenn sie durch die Straßen spazieren, aber nur sehr selten trauen sie sich, diese umwerfende Frau anzusprechen, die ihren Weg gekreuzt hat.

Mit dem Fortschritt der neuen Technologien und der Beliebtheit der Smartphones verändern sich die persönlichen Beziehungen und jetzt gibt es auch eine App (Anwendung), die uns ermöglicht, auf offener Straße zu flirten, ohne dabei flegelhaft oder unangebracht zu wirken.

Diese App nennt sich Streetmatching und ist kostenlos, leider aber nur mit iPhone, iPod touch und iPad kompatibel. Sie ist in verschiedenen Sprachen erhältlich (spanisch, englisch, französisch, italienisch und portugiesisch) und kann in jeder Stadt der Welt angewandt werden.

Die Benutzung ist ganz einfach, man braucht sich lediglich die App auf sein Mobiltelefon laden und bei der Installation seine persönlichen Daten eingeben (E-mail, Telefonnummer, Adresse). Wenn Sie dann durch die Straßen spazieren und Ihnen jemand Attraktives auffällt, lokalisieren Sie sofort ihren „Crush“ und registrieren ihn auf Streetmatching. Wenn die andere Person zum gleichen Zeitpunkt und am gleichen Ort ihren „Crush“ registriert, steht einem Treffen nichts mehr im Weg.

Ein wichtiger Punkt fehlt allerdings noch, damit das Flirten auf offener Straße perfekt wird. Ein Detail, das Streetmatching sehr wohl bedacht hat, ist, dass man bevor man seinen „Crush“ registriert, ein Foto von sich selbst aufnehmen muss. Somit erscheint man in genau demselben Outfit des besagten Momentes (zum Beispiel mit einer blauen Jacke und weißem Schaal). Für die andere Person gilt dasselbe, womit ein „blind date“ von Anfang an ausgeschlossen wird.


wallpaper-1019588
[Comic] Deadly Class [9]
wallpaper-1019588
Chinesische Touristen und das richtige Pferd im Jahr des Tigers
wallpaper-1019588
Massive Smishing-Welle bedroht Handynutzer
wallpaper-1019588
5 Tipps gegen kalte Füße beim Skitourengehen