Stöckchen: Bücher, die zu wenig Beachtung bekommen

Ich wurde getagged und zwar von der lieben Bella von Bellas Wonderworld mit einem wirklich tollen Thema! Deshalb möchte ich auch sehr gerne mit machen. Es gibt einige Bücher, von denen ich denke, dass sie zu wenig Beachtung bekommen. ;)
Hier die Regeln:
  1. Verlinke denjenigen, der dich getaggt hat
  2. Geh durch dein Bücherregal und überlege dir, welche Bücher deiner Meinung nach, nicht bekannt genug sind.
  3. Gib zu jedem Buch eine kurze Begründung an (es reicht ein Satz), wenn ihr möchtet wäre es schön, wenn du den Klappentext oder eine Mini-Inhaltsangabe dazu angibst
  4. Tagge die Leute, von denen ihr diesen TAG gerne lesen würdet
  5. Sag den Leuten Bescheid, die du getaggt hat.
  6. Freu dich auf die Antworten.
Stöckchen: Bücher, die zu wenig Beachtung bekommen Der Minnesänger von Tim Pieper
Eine Liebe größer als der Tod
Es ist ein Privileg, als Sohn eines unfreien Lehnsherrn in einem Kloster ausgebildet zu werden. Hartmann von Aue weiß das zu schätzen. Als sich der junge Mann in die Nachbarstochter Judith verliebt, lernt er das Harfespielen nur, um seiner Angebeteten ein Lied zu singen. Bis der Minnesänger sie wiedersieht, vergehen Jahre voller Sehnsucht und Gefahren. Jahre, die den Ritter auf den Kreuzzug führen und die zu Unrecht des Giftmordes beschuldigte Heilerin in den Kerker. Wird er ihr je von seiner Liebe singen können?


Man, war ich begeistert von diesem unglaublich tollen Schreibstil und der mitreißenden Geschichte! Wer einen wunderbar spannenden Mittelalterroman lesen möchte, der sollte unbedingt zum "Minnesänger" greifen! Hier meine Rezension.
Stöckchen: Bücher, die zu wenig Beachtung bekommen Flamme und Harfe von Ruth Nestvold
Sie hatten jeden Grund sich zu hassen doch ihre Liebe sollte die Welt verändern
Einst, zu einer Zeit jenseits der Geschichte, saß eine Frau, so schön wie der Mond, auf einem Pferd und betrachtete ein Feuer. Das Feuer ist Teil der Geschichtsschreibung. Die Frau jedoch ist Teil der Legenden Tristan und Isolde, Tristram und Isot, Essylt und Drust, Yseult und Drystan: Die Namen haben sich im Laufe der Zeit geändert, Liebende aber waren sie immer und ihr Schicksal wurde nie vergessen. Die meisten Erzählungen über sie beginnen mit dem Mann. Diese beginnt mit der Frau.

Auch bei diesem Buch war ich hin und weg! Die Geschichte von Tristan und Isolde, zwar bekannt, aber wundervoll erzählt, mit viel Spannung und Leidenschaft, mit viel Esprit und Herzblut, das merkt man diesem Werk wirklich an. Wer Marion Zimmer Bradley gerne gelesen hat, sollte es auf jeden Fall mal mit "Flamme und Harfe" versuchen! Hier meine Rezension.
Stöckchen: Bücher, die zu wenig Beachtung bekommen Winterlicht von Melina Marchetta
Ein Bannfluch liegt auf Lumatere. Niemand kann das Land betreten oder es verlassen. Nur Finnikin, Gefolgsmann des Königs, weiß Rat: Er muss den verschollenen Thronfolger finden und nach Lumatere zurückbringen. Doch als er die schöne Evanjalin trifft, gerät seine Mission in Gefahr. Finnikin verliebt sich in sie, obwohl sie dem König versprochen ist. Noch ahnt Finnikin nicht, wie sehr seine Liebe mit dem Schicksal Lumateres verknüpft ist. 

Wer mich und meinen Blog schon einige Zeit verfolgt, weiß, dass ich von "Winterlicht" der australischen Autorin Melina Marchetta wirklich begeistert war. Leider wird man durch das, zwar sehr schöne, Cover in die Irre geführt. Denn dahinter verbirgt sich ein richtig toller High-Fantasy-Roman, dessen Fortsetzung "Froi of the Exiles" im März diesen Jahres auf Englisch erschienen ist. Leider habe ich noch keine Infos zu einer deutschen Übersetzung! Hier meine Rezension.
Ich tagge:
Tialda von Bibliofeles Nalla von Nalla's Bookiversum Sandra von read and be yourself Jessi von Jessis Bücherkiste

wallpaper-1019588
Schlüsselschrank Test & Vergleich (01/2022): Die 5 besten Schlüsselschränke
wallpaper-1019588
Disney Namen für Hunde
wallpaper-1019588
[Manga] A Silent Voice [7]
wallpaper-1019588
Günstiges Smartphone Realme i9 im Handel