Stinkefrühling zum Zweiten

wie versprochen folgen hier die Fotos einer aufmerksamen Wandererin die zeigen was hierzulande besonders im Frühjahr zum Himmel stinkt.
Auch den treffenden Begleittext möchte ich euch nicht vorenthalten:
"Ich war gestern ein bisschen unterwegs und wollte mich eigentlich an unserer schönen Natur und Landschaft erfreuen. Als ich bei den Muthöfen in Dorf Tirol vorbeigekommen bin habe ich mir gedacht: von wegen – da stinkt’s zum Himmel (siehe Bilder). Was mich am meisten gewundert hat ist die Tatsache, dass man diese Sauerei zu einer Zeit veranstaltet hat, wenn die ersten Touristen (und das sind hier nicht wenige) mit der Seilbahn hochgekarrt werden. Die werden sich sicherlich auch sehr über die Menge an „Bauerngold“ gewundert haben, die man hierzulande pro m² verteilt. Natürlich muss man den Bauern zugute halten, dass sie den Mist zumindest nicht auf gefrorenem Boden aufgetragen haben…Ein weiteres Bild zeigt, dass das Wegebauen auch im steilen Gelände offensichtlich kein Problem ist. Dafür gibt’s bestimmt auch großzügige Förderungen…"
Stinkefrühling zum Zweiten
Stinkefrühling zum Zweiten
Stinkefrühling zum Zweiten
Stinkefrühling zum Zweiten

wallpaper-1019588
Was gibt es in Nepal zu Essen?
wallpaper-1019588
Run Hide Fight – dieser Titel ist Programm
wallpaper-1019588
Emporia stellt Senioren-Tablet vor
wallpaper-1019588
Langenscheidt kürt “Cringe” zum Jugendwort 2021