Kirchbachbrugg

Um einen Wanderweg auch im Winter begehbar zu machen, sollte vor einem Jahr eine Brücke über den Kirchbach am Naturnser Sonnenberg gebaut werden. Bauträger war der Tourismusverein Naturns, die Baufirma war die selbe die schon beim Bau des nicht genehmigten Dickeralm-Weges aktiv war. Und auch in diesem Fall glaubten Baufirma und Bauträger über dem Gesetz stehen zu können. Das Projekt, das schlussendlich durchgeführt wurde, wich beträchtlich vom genehmigten ab, war wesentlich grösser und mit stärkeren Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden. Die Baukommission war sich nicht zu gut dieses zweifelhafte Vorgehen im Nachhinein gutzuheissen. Ein Rückbau der Zufahrtswege wurde aber versprochen.
Wie fatal sich das Ganze auf das Landschaftsbild ausgewirkt hat zeigt ein Video das ein Jahr danach gedreht wurde. Was der Fall auch zeigt, ist, dass Menschen die sich für einen umsichtigen Umgang mit Natur und Landschaft einsetzen oft auch Recht behalten und mehr sind als ewige Schreier und Nein-Sager. In diesem Fall wäre uns einiges an Landschaftszerstörung erspart geblieben, hätten unsere Verwalter auf ihre Ratschläge gehört.
Darunter findet ihr ein Youtube-Video der Tagesschau vor einem Jahr und ein Youtube-Video das die selbe Stelle nach einem Jahr zeigt.

wallpaper-1019588
Realme 9 Pro Plus 5G preiswert im Handel
wallpaper-1019588
[Comic] Der Joker [2]
wallpaper-1019588
Warum Wirtschaft an der Hochschule Furtwangen studieren
wallpaper-1019588
Neue Powerbank Anker 523 ab sofort im Handel