Stiftung Warentest nimmt WhatsApp und Alternativen unter die Lupe

Nach dem Kauf von WhatsApp durch Facebook war die Stunde der alternativen Messenger gekommen. Viele ehemalige WhatsApp-Nutzer kehrten dem populären Dienst den Rücken und wandten sich Konsorten, wie Telegram, LINE, BBM oder Threema zu. Doch wie sieht es bei den alternativen Messengern eigentlich in Sachen Datenschutz aus? 

Stiftung Warentest hat sich auf dem Markt der Messenger umgeschaut. Testkriterien waren, ob Nutzerdaten überhaupt verschlüsselt und an wen sie übertragen werden.

Zunächst die obligatorische Bewertung von WhatsApp. Die Stiftung Warentest stufte WhatsApp als “sehr kritisch” beim Thema Datenschutz ein, da keine Ende-zu-Ende Verschlüsselung zwischen Chatpartnern existiere. Außerdem würden Adressbucheinträge ohne Zustimmung des Nutzers importiert und die eigene Telefonnummer an Dritte weitergegeben. Bei einem Verkauf (wie aktuell an Facebook) halte sich WhatsApp außerdem offen, die Nutzerdaten an den neuen Besitzer (also an Facebook) weiterzugeben.

Weitere “sehr kritische” Datenschutz-Bewertungen erhielten LINE und BBM (Blackberry Messenger). Es wurde auch hier in beiden Fällen die nicht vorhandene bzw. nicht nachprüfbare Ende-zu-Ende Verschlüsselung bemängelt. Der BBM verschicke in der iOS-Version sogar Vor- und Nachname des Nutzers und eingegebene Daten unverschlüsselt an Dritte. Lobenswert war in beiden Fällen jedoch, dass explizit nach der Bestätigung des Nutzers zur Übertragung von Adressbucheinträgen gefragt wurde.

Lediglich ein Messenger sticht aus den fünf getesteten heraus: Threema. Die Datenschutz wurde nur hier als “unkritisch” eingestuft. Es ist eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung zwischen Chatpartnern vorhanden und der Anbieter kann Gespräche nicht mitlesen. Adressbucheinträge werden laut Stiftung Warentest in “pseudonymisierter Form” und nur mit Zustimmung des Nutzers gespeichert.

Aufgrund des sehr guten Testurteils wollen wir auch nur Threema verlinken:

Threema (AppStore Link) Threema
Hersteller: Kasper Systems GmbH

Freigabe: 4+5

Preis: 1,79 € Stiftung Warentest nimmt WhatsApp und Alternativen unter die Lupe

Diesen Messenger könnt ihr verwenden, ohne euch Gedanken um eure Daten zu machen.


wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
ESC-Special: Das ist der schweizerische Beitrag zum Eurovision Song Contest 2019
wallpaper-1019588
Nacktes Überleben
wallpaper-1019588
A Quiet Place (2018)
wallpaper-1019588
Gefüllte Zucchini mit Faschiertem und Käse überbacken
wallpaper-1019588
Unbunte Paarung?
wallpaper-1019588
Gefüllte Kalbsbrust
wallpaper-1019588
Tag X: Die letzte Woche vor einem Bodybuilding Wettkampf oder Shooting