Startupvorstellung der Firma Quixit

logo_black_s1Wer lässt heute schon noch seine Fotos entwickeln oder druckt sie daheim selbst aus? Viel zu aufwendig, ja so denken wir heute. Früher gehörte es zum Prozess dazu in die Dunkelkammer zu gehen und stundenlang Fotos anzufertigen oder dies vom Fotografen machen zu lassen. Mittlerweile kann jeder Smartphone-Besitzer auf sein mobiles Druckstudio zurückgreifen, ganz einfach per App.

Wir legen unsere Fotos in der Cloud ab und legen uns digitale Alben in sozialen Netzwerken an, um sie dann mit unseren Freunden zu teilen. Das gedruckte Bild interessiert kaum noch jemand, doch es beginnt sich wieder zu wandeln. Ob für die eigenen vier Wände oder als Geschenk für Freunde, das Foto auf Bilderrahmen gewinnt wieder mehr Fans. Doch ein schlichter Bilderrahmen ist nicht genug, das geht noch schöner.

Doch am Anfang steht erst einmal die Suche nach der passenden Möglichkeit. Ein Bild mit dem Smartphone machen ist leicht, es danach hochzuladen ebenso. Wer die richtige App besitzt, der kann seine Fotos gleich an eine passende Druckerei schicken, welche dann hochwertiges Fotopapier verwendet und dazu passende Rahmungen. Fotos hinter Acrylglas gebannt wirken die Farben sehr schön.

Fotos hinter Acrylglas – Die Quixit-Idee

Diesen Einfall hatte das Unternehmen Quixit. Genau so eine App wird durch sie kostenlos zur Verfügung gestellt. Nach dem Upload kann der Nutzer noch sein Bild beschneiden und anpassen, auf Wunsch auch mit Farbfiltern eine spezielle Atmosphäre schaffen. Danach erfolgt der Auftrag von ein bis vier Bildern gleichzeitig, immer noch alles mit dem Smartphone. Das fertige Produkt besteht aus einem massiven Bilderrahmen samt Halterung und magnetischer Rückseite. Darauf das hochwertige Farbfoto und zum Abschluss eine Scheibe aus Acrylglas. Fertig ist das nächste Deko-Element für Ihre Wohnung oder eine besondere Geschenkidee.
Quixit verspricht die bestmögliche Fotoqualität aus den hochgeladenen Bildern zu schaffen und den Versand so schnell wie möglich einzuleiten.