Starters - Lissa Price // Buch des Monats April 2012

Starterserschienen: Verlag IVI
ISBN: 978-3492702638
Hardcover
Preis 15,99

Hier könnt ihr das Buch kaufen
Hier könnt ihr das E-Book kaufen

Klappentext:

Die 16-jährige Callie verliert ihre Eltern, als eine unheimliche Infektion alle tötet, die nicht schnell genug geimpft werden - nur sehr junge und sehr alte Menschen überleben Während die Alten ihren Reichtum mehren, verfallen die Jungen der Armut. Hoffnung verspricht die Body Bank, ein mysteriöses Institut, in dem Jugendliche gegen Geld ihre Körper verleihen können. Das Bewusstsein des alten Menschen übernimmt den jungen Körper für eine Zeit, um wieder jung zu sein. Doch bei Callie geht es schief: Sie erwacht, bevor sie erwachen darf - in einem Leben, das ihr völlig unbekannt ist. Anstelle ihrer reichen Mieterin bewohnt sie eine teure Villa, verfügt über Luxus im Überfluss und verliebt sich in den jungen Blake. Bald aber findet sie heraus, dass ihr Körper zu einem geheimen Zweck gemietet wurde - um einen furchtbaren Plan zu verwirklichen, den Callie um jeden Preis verhindern muss...

1. Satz:

Enders machten mir Angst

Meine Meinung:

Starters ist der 1. Band einer tollen neuen Buchreihe. Nach den Reihen von Panem oder die Auswahl, reiht sich dieses Buch mit in die Schlange der Dystopien ein.

Die Hauptfigur ist Callie, eine 16 jährige "Starter" Waise, die seit dem Sporenkrieg mit Ihrem 7 jährigen Bruder und Michael auf der Straße lebt. In der Hoffnung, ihrem Bruder ein besseres Leben bieten zu können, gibt sie sich oder besser ihren Körper, in die Hände der Bodybank. Es sollen nur 3 Buchungen sein, dann hätte Callie genug Geld um den Traum von einem Heim und genügend Essen zu verwirklichen. Wenn nicht bei der 3. Buchung ein Fehler unterlaufen würde. Callie wacht in einem Club auf, anstatt in den Räumen von Prime Destiantions, und dann ist da auch noch auf einmal diese Stimme in Ihrem Kopf....

Lissa Price ist mit diesem Buch ein wirklicher Pageturner gelungen. Die Story ist interessant (wenn sie auch bei manchen Elementen an andere Bücher erinnert) und ist mit einem flüssigen, erfrischendem und zum Ende hin immer flotteren Erzählstil geschrieben. Die Spannung bleibt von der 1. bis zur letzten Seite erhalten. Wer beim Lesen denkt zu wissen wie es bestimmt weiter geht, wird durch einige unerwartete Wendungen, die geschickt von der Autorin eingebaut wurden, merken das er doch hin und wieder falsch liegt.

Natürlich muss es auch in diesem Buch eine kleine Liebesgeschichte geben, welche aber wirklich dezent gehalten ist.

Besonders gefallen hat mir der Schluss dieses 1. Bandes. Die Autorin lässt uns mit einigen offenen Fragen, und einem wie ich finde, wirklich geschickt gewählten Cliffhanger zurück, der eigentilch hauptsächlich durch einen Satz hervorgerufen wird (ich grüble jetzt noch wer diesen Satz woll sagt, also Aufruf an alle die das Buch schon gelesen haben, schreibt mir eine Email was ihr denkt wer es ist). Trotz des Cliffhangers wird man aber von Frau Price trotzem nicht mit einem nagendem Gefühl der Unzufriedenheit zurück gelassen.

Es gibt aber auch ein paar kleine aber feine Kritikpunkte. Besonders am Ende nimmt der Erzählstil rasant zu. Da ist es schon einmal vorgekommen, das ich nochmal eine Seite zurück geblättert habe, weil ich mir nicht sicher war, ob ich ausversehen eine Seite übersprungen habe. Ebenfalls gibt es hin und wieder ein paar Logiklöcher, die sich mir nicht (vielleicht auch noch nich) ganz erschließen (z.B. wie schnell es auf einmal so viele Alte Leute gibt, wenn die Sporenkriege doch noch nicht so lange her sind).

Trotz den Kritikpunkten, gibt es von mir keinerlei Punktabzug für dieses tolle Buch. Es hat mich gefesselt und vollkommen überzeugt. Ich freue mich schon auf den 2. Teil und letzten Teil, der unter dem Namen "Enders" erscheinen wird.

Zum Schluss möchte ich noch kurz auf das Cover eingehen. Das "anonym" wirkende Gesicht, ist wirklich perfekt gewählt. Denn wer in dem Buch, nach einer genauen Beschreibung des Aussehens der Protagonistin sucht, wird sie nicht finden.

Fazit:

Kurz und knapp: LESEN!

Tipp:

Für alle die gerne Hörbücher hören, oder auch einfach nicht genug von Starters kriegen können. Auch das Hörbuch ist wirklich zu empfehlen.

Kommentare


wallpaper-1019588
[Manga] Yakuza goes Hausmann [3]
wallpaper-1019588
Ratchet and Clank: Rift Apart für die PlayStation 5: bunt, laut und so unbekannt bekannt
wallpaper-1019588
Was du beim Kauf eines Gaming-PCs beachten solltest
wallpaper-1019588
Abstrakte & realistische Kunst im Westend bei Claudia Botz in München