Die Nacht von Shyness - Leanne Hall

HallLeanne_DieNachtvo_9783351041540
erschienen im Aufbau Verlag
ISBN: 978-3351041540
Seiten: 320
Hardcover
Preis: 16,99

Hier kannst du das Buch kaufen
Hier gehts zur Lovelybooks Leserunde

Inhalt:

"Es gibt Dinge, die kannst du nur im Dunkeln sagen."

"Wusstest du, dass die Sonne hier nicht aufgeht?" Sie lacht laut und herzhaft. Dann verebbt ihr Lachen. "Das ist dein Ernst,oder?" Ich nicke. "Inganz Shyness. Völlige Dunkelheit" Sie stützt den Kopf auf. Ich sehe irh an, dass sie überlegt, ob sie mir glauben soll. Ob ich spinne oder nicht. Ich weiß nicht wie lange ich noch dasitzen kann, ohne sie zu berühren.

Ein Junge und ein Mädchen tauchen für eine Nach tin die dunkelheit des Ortes, an dem die Sonne nie mehr scheint.

1. Satz:

Mit finsterer Miene betrachtet der Türsteher meinen Ausweis

Meine Meinung:

"Ja das Buch ist Anders"....mit diesem Satz kann ich bestätigen, was ich schon über das Buch gehört habe. Aber ob es im Fall von diesem Buch so positiv ist...?!

Ich fange erstmal beim Cover an. Denn das ist wirklich gelungen. Ich finde es hat irgendwie etwas künstlerisches, und passt sehr gut zur Stimmung im Buch. Am Besten gefällt mir die kleine "Besonderheit" die sich auf dem Cover nur in der Nacht zeigt. Eine tolle Idee....bei diesem Cover kann man wirklich sagen: "Es gibt Dinge, die kann man nur in der Nacht sehen"

Leider ist das Cover das Einzige, was mich an diesem Buch wirklich begeistert hat. LEIDER...denn ich denke man hätte viel mehr aus der wirklich tollen Idee raus holen können.

In vielen oft abgehackten Sätzen, schreibt uns die Autorin über die Nacht, in der Wildgirl den attraktiven Wolfoy in einer Bar kennenlernt, und mit ihm los zieht, um in einer Nacht, ein Abenteuer zu erleben. Anfangs ziehen sie von Club zu Club....und so wirklich passiert eigentlich....NICHTS. Es dauert eine Weile, bis ein wenig Spannung aufflammt, in Form einer Kinderstraßengang, die sich "Die Kidds" nennen. Die Kidds überfallen Wolfie und Wildgirl, und stehlen Wolfboy einen Gegenstand, der für ihn hohen emotionalen Wert hat. Wildgirl kann sich nicht damit abfinden das Wolfboy den Gegenstand verloren haben soll, und überredet ihn, die Kidds zu suchen....

Klingt eigentlich ganz spannend? Ist es aber nicht. Die meiste Zeit geht es darum, das die beiden Protagonisten, in Shyness herumlaufen und sich in der Dunkelheit nach und nach von ihren Schicksalen erzählen. Dabei lernt man die Charaktere zwar immer besser kennen, aber so wirklich mit Farbe ausgefüllt werden sie dennoch nicht.

Ein Junge von 19 Jahren und ein Mädchen von 17 Jahren, eine ganze Nacht allein....was darf da nicht fehlen? Natürlich...eine Liebesgeschichte. Diese finde ich, hat Leanne Hall geschickt und ohne großen Kitsch eingebaut. Gerade dadurch, das die Geschichte abwechselnd aus Wolfboys und Wildgirls Sicht erzählt wird, erfährt man das sie sich beide vom Anderen angezogen fühlen, sich aber nicht trauen, diese Preis zu geben.

"Spannend" wird das Buch erst im letzten Drittel. Doch leider ist diese nicht von langer Dauer. Die fehlende Spannung, war wahrscheinlich auch der Grund, warum ich mich beim Lesen immer wieder erwischt habe, wie ich mit den Gedanken abgeschweift bin.

Zurück gelassen wird man am Ende, mit viel zu vielen offenen Fragen und einem frustriertem Gefühl. Wenn man es genau betrachtet, gab es auf Nichts eine richtige Antwort.

WAS ist Wolfboy, und WARUM?
Was hat der Doc damit zu tun?
Warum schleppt Wildgirl die Ukulele ständig mit? (Okay darauf gibt es glaube ich keine Antwort)

Ob die offen gelassen Fragen daran liegen, das die Autorin schon einen 2. Teil geschrieben hat, der mit dem Titel "Queen of the Night" im Februar schon in den USA erschienen ist? Mir kommt es ein wenig so vor, als wäre "Die Nacht von Shyness" ein viel zu lang gewordener Prolog zum 2. Band.

Wirklich schade! Die Story hat so viel Potential, das zumindest in diesem Band, überhaupt nicht ausgeschöpft wurde. Vielleicht überrascht die Autorin ja, und im 2. Teil ist alles besser? Denn das muss ich der Autorin lassen, auch wenn ich mich nicht wirklich mit dem Buch anfreunden konnte, ich möchte wissen ob meine Fragen doch beantwortet werden.

Fazit:

Tolles Cover, gute Idee, schlechte Umsetzung

Vielen Dank an Lovelybooks und den Aufbauverlag, für das bereitstellen dieses Exemplars.

Kommentare


wallpaper-1019588
Zusammenfassung der E3 2021: Mäßig, oder Hype?
wallpaper-1019588
Covid-19: Vierte Welle im Anmarsch?
wallpaper-1019588
Aldi Süd offeriert Motorola Moto G20 ab Juli
wallpaper-1019588
Wien mit Hund erleben