Städtische Museen vorübergehend geschlossen

Städtische Museen vorübergehend geschlossen

Ab Samstag, 14. März 2020, sind alle städtischen Museen und Kunsträume sowie das NS-Dokumentationszentrum in München geschlossen. Damit leisten die städtischen Kultureinrichtungen, die Treffpunkte zahlreicher Menschen sind, ihren Beitrag zur Eindämmung der Corona-Verbreitung.

Die Schließungen gelten vorerst bis 19. April 2020. Wir bitten unsere Besucher*innen um Verständnis.

Bereits gebuchte Führungen oder Veranstaltungen werden storniert und die Teilnahmegebühren zurückerstattet. Bitte wenden Sie sich vorrangig telefonisch oder per Mail an die Stellen, bei denen Sie Ihre Buchung getätigt haben.

Natürlich halten wir Sie über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden. Die geplante Ausstellung DIE DEMOKRATISCHE SCHNECKE. EIN GROSSES MÄRCHEN wird derzeit überarbeitet, um sie online für unser Publikum zugänglich zu machen.

Weitere Informationen auf www.villastuck.de.

Aktuelle Informationen finden Sie stets auch auf unseren Profilen bei Facebook, Instagram, Twitter: @villastuck

Abbildung: Installationsansicht SHE WANTS TO GO TO HER BEDROOM BUT SHE CAN‘T BE BOTHERED. 30 Jahre Schmuck von Lisa Walker / Thierry Geoffroy/Colonel: AWARENESS MUSCLE TRAINING CENTER – ab 1. Juli im Museum Villa Stuck