Spürst Du den Wind?

Spürst Du den Wind?
Spürst Du diesen Wind?

Den leisen Hauch?
Hörst Du Das sanfte Flüstern meiner Stimme?
Wie ein sanfter Wind komme ich, um Dich zu erfrischen.

Ein sanfter Hauch, um Dich zu berühren.
Ein leises Flüstern, um mit Dir zu sprechen.
Werde stille,

damit Du diesen Windhauch spüren kannst.
Werde stille,
damit Du mein Flüstern hören kannst.
Werde stille,
damit Du meine sanfte Berührung spüren kannst.
Kannst Du ihn spüren, diesen sanften Wind?

Kannst Du es hören, mein Flüstern?
Kannst Du sie fühlen, meine Berührung?
Werde stille, mein Kind......

Still in mir........
Damit ich Dich spüren, hören, fühlen lassen kann
--- meine unendliche Liebe zu dir !
Denk an mich,

wenn Du wieder einmal den Wind spürst.....
Denk an mich,
Deinen Schöpfer und Erlöser....

Claudia Zender

Spürst Du den Wind?

Das Foto wurde von Karin Heringshausen zur Verfügung gestellt


wallpaper-1019588
200 Jahre Karl Marx: Philosoph, Visionär und kein Marxist
wallpaper-1019588
KONZERT-REVIEW: Suede, Berlin, 29. September 2018
wallpaper-1019588
Vaginales Marketing – ein neuer Trend?
wallpaper-1019588
Amtsgericht Nienburg Richterfortbildung durch Fachanwalt
wallpaper-1019588
So bekommt Weihnachten einen ökologischen Sinn
wallpaper-1019588
Apfel-Grießkuchen
wallpaper-1019588
Justizgeschichte am Wanderweg
wallpaper-1019588
Urlaub – wohin mit der Katze?