Sportarten für die sich keiner interessiert: Bogenschießen

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

3D Bogenschießen (oder Bowhunting) ist die Urform des menschlichen Jagdsports. Geschossen wird dabei nämlich nicht auf Zielscheiben, sondern auf Plastiktiere in Lebensgröße. 3D eben. Dass sich die „Beute“ dabei nicht bewegt, stört nicht weiter, denn die relativ weite Schussdistanz von 55m macht das Unterfangen umso herausfordernder.

In der Gemeinde Stuhlfelden (Salzburg/Österreich) fanden von 21. – 29.05.2010 die Europameisterschaften im 3D Bogenschießen statt – und dort trafen sich die treffsichersten Robin Hoods der Neuzeit, um sich um Fuchs, Reh, Hirsch und Co zu matchen.

Stuhlfelden – das 1. Bogendorf Europas

Die Gemeinde Stuhlfelden hat sich seit dem Jahr 2003 ganz dem Bogensport verschrieben. Sie gilt als das “1. Bogendorf Europas”, wo Sportschützen auf 4 Außenanlagen und in einer Halle das ganze Jahr über trainieren können. An der 3D-EM nahmen dieses Jahr rund 1.200 Teilnehmer aus 16 europäischen Nationen teil.

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Ziel: die zentrale Wertungszone „Kill“

Die Situation wird beim 3D Bogenschießen möglichst eng an das jagdliche Vorbild angelehnt. In einem Waldparcours mit jeweils 28 Tieren gilt es durch Astgabeln hindurch, Hänge hinauf oder von Hochständen herab, im Stehen, kniend oder sogar liegend zu versuchen, das Ziel zu treffen.

Erreicht man die Herzgegend des Tieres, die zentrale Wertungszone “Kill”, gibt es die höchste Punkteanzahl. Steckt der Pfeil beispielsweise nur in der Flanke, befindet man sich in der niedrigsten Punktezone “Wound”.

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Pro Tier dürfen nur bis zu 3 Pfeile abgeschossen werden. bei der EM 2010 mussten in 4 Schusstagen 4 Parcours absolviert werden.

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Primitivbogen oder Hightech-Compoundbogen – Hauptsache treffen

Im Reglement der EM wurde in 13 verschiedene Schussklassen und 4 Altersklassen unterteilt. Bei den Schussklassen unterscheidet man in Bogenarten: vom brachialen Langbogen, der keinerlei technische Hilfsmittel aufweist, über den olympischen Recurvebogen, auf dem Zielvorrichtung und Stabilisatoren angebaut sind, bis zum Hightech-Compoundbogen ist beim 3D Bogenschießen jede nur erdenkliche Kategorie vertreten.

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Die Fähigkeiten, die die Teilnehmer bei der EM mitbringen mussten, waren jedoch unabhängig von der Bogenart dieselben: Konzentration, Präzision und natürlich eine ruhige Hand.

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net

Credit: www.ebhc2010.typo3server.net 

Die Ergebnislisten der 3D-EM 2010 sowie die vollständige Fotogalerie findet ihr auf der Website der EBHC 2010 (European Bowhunter Championships 2010).

Links:
EBHC 2010  
Artikel Online Standard (20.5.2010)Similar Posts: