Sport und Ernährung: Taurin

Sport und Ernährung: TaurinTaurin kennt ihr sicher alle. Die Energie-Drinks, jedenfalls die großen, haben es ja fast alle als die Energiezutat schlechthin in ihrer Rezeptur. Aber was ist Taurin überhaupt?Sie gehört zu den Aminosulfonsäuren und ist ein Abbauprodukt aus zwei verschiedenen Aminosäuren. Taurin wird immer in Verbindung mit Koffein als Fit-Macher angepriesen und findet somit auch unter Sportlern eine nicht zu unterschätzende Fan-Gemeinde. 
Dabei lässt sich die Wirkung von Taurin durch gut kontrollierte Studien momentan noch nicht belegen. Einzig die Wirkung des Koffeins in den Energy-Drinks ist nachgewiesen. Wer sich also schon einmal nach dem Genuss eines solchen Getränks fitter, wacher oder leistungsfähiger gefühlt hat, verdankt dies nur Koffein und dem wunderbaren Placeboeffekt. 
Der kann ja aber im Sport auch von Vorteil sein oder? Natürlich. Denn fitter ist man ja am Ende dennoch. Taurin kann aber noch andere Auswirkungen haben. Zum Beispiel wurde ein negativer Einfluss auf die Trinkgewohnheiten und auf die effektive Leistungsfähigkeit beobachtet. Besonders Sportlern kann man daher eher von den Energy-Drinks abraten und lieber eine Saftschorle empfehlen. Falls man mehr Zeit zur Vorbereitung hat, hilft vielleicht auch ausreichend Schlaf um die gewünschte Leistung zu erreichen. 

wallpaper-1019588
Bergtour auf den Faulkogel: Reise durch 3 Welten
wallpaper-1019588
Neue Leute kennenlernen: 44 Tipps Locals & Reisende zu treffen
wallpaper-1019588
Samsung Galaxy S10 mit selbstheilendem Display?
wallpaper-1019588
Pranayama – durch richtiges Atmen den Körper heilen
wallpaper-1019588
Für den guten Zweck
wallpaper-1019588
Tag 82 …
wallpaper-1019588
Tag 83 …
wallpaper-1019588
Tag 84 …