Speechless – Hannah Harrington

°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah HarringtonSpeechless - [Sprachlos] von der Autorin Hannah Harrington hat in erster Linie durch sein Cover meine Aufmerksamkeit gewonnen. Es kam mir so mysteriös vor, dass ich sofort wissen wollte, was sich dahinter verbirgt. Und so flatterte dieses Buch im Rahmen der VIBlogger Aktion von Darkiss zu mir ins Haus. 

Schweigen, um Schlimmeres zu verhindern? Schweigen, um Passiertes zu verarbeiten? Genau das hat Chelsea sich vorgenommen. Etwas Furchtbares ist passiert und sie erlegt sich selbst ein Schweigegelübde auf. Einen Monat will sie durchhalten und was dann geschieht, hätte sie wohl selbst nie vermutet...


°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington
°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington
Verlag: Darkiss
Erscheinungstermin: Dezember 2013Bindung: BroschurSeitenzahl: 304ISBN: 978-3-86278-848-4
Preis: 12,99 EuroReihe: neinOriginaltitel: Speechless

Hier direkt das Buch bestellen...

Hier geht es zum eBook...
°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington
Neuigkeiten verbreiten, über andere reden Gossip-Girl Chelsea liebt es. Als sie auf einer Party Zeugin einer intimen Situation wird, erzählt sie natürlich allen davon. Mit schrecklichen Folgen: Ihr Freund Noah wird so zusammengeschlagen, dass er im Koma landet; die Polizei ermittelt; und Chelsea wird von allen gemieden. Um ihren Fehler nicht zu wiederholen, legt sie ein Schweigegelübde ab, genau wie der buddhistische Mönch, über den sie gelesen hat. Einen Monat will sie schweigen, in der Schule und zu Hause. Manche hassen sie dafür aber plötzlich öffnen sich in ihrer stillen Welt Türen: zu einem wunderbaren Jungen, zu Menschen, die ihr verzeihen könnten. Vorausgesetzt, sie kann sich selbst verzeihen.Quelle: Darkiss

°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah HarringtonWie bereits erwähnt, hat mich das Cover sofort fasziniert. Dieses Buch wollte ich näher kennen lernen. Da ich im VIBlogger Programm von Darkiss bin, musste ich nicht lange warten, bis dieses Schätzchen bei mir Einzug halten durfte. 

Das Cover von Speechless - [Sprachlos] spielt für mich eine zentrale Rolle. Es ist ganz schlicht in weiß gehalten und mit abgehobenen Schriftzügen, ebenfalls in weiß und grau, versehen. Das Frontcover ist so zurückhaltend, dass es fast schon wieder zu schreien scheint, erkundet werden zu wollen. Auf dem Backcover dominiert der Satz "nur ein SORRY reicht nicht". Er ist so bedeutend für das gesamte Buch, dass man ihn fast schon als vorweg genommenes Fazit oder als Moral auffassen kann. Zudem passt das "nackte" Cover absolut zum Thema Schweigen. Nie war ein Cover "nichtssagender" – und das ist in diesem Fall definitiv positiv gemeint!

Der Kurzinhalt auf der Innenseite der Klappe ist ein anderer, als er oben unter "Inhalt" zu finden ist. Der kurze Auszug auf der Innenseite ist mehr oder weniger ein kurzer Einblick in Chelseas Seele. Sie spricht vorab kurz zum Leser und stellt die elementare Frage: "Einen Monat lang schweigen. Einfach mal nicht reagieren, nicht reden. Könntest du das?" Darum soll es in diesem Buch gehen. Wobei ich später noch auf "nicht reagieren" genauer eingehen werde. Dieser Kurzinhalt ist zwar nicht so informativ wie der oben angegebene, spiegelt aber dennoch kurz und knapp wieder, welches Thema dieses Buch behandelt. 

Beide Texte fassen das Buch gut zusammen, ohne viel vom eigentlichen Plot zu verraten.

Worum geht es in diesem Buch? Die Handlung ist relativ schnell zusammengefasst und dennoch komplex. Chelsea ist eine Lästerschwester durch und durch. Gibt es an irgendeiner Ecke den neuesten Tratsch und Klatsch, ist sie nicht weit. Und so kommt es, dass sie eine Situation beobachtet, die äußerst intim und heikel ist. Die Devise würde eigentlich lauten "Mund halten und sich nicht einmischen!". Für Chelsea allerdings ist dies erst ercht der Startschuss zum Herumposaunen. Sie trägt ihre Beobachtung sofort unter das Volk und beschwört damit eine Katastrophe herauf, deren Ausmaß sie sich so sicherlich nicht vorgestellt hätte. Sie ist tief betroffen und beschließt einen kompletten Monat zu schweigen, ja nahezu nicht zu reagieren. Was sich aus diesem Vorhaben ergibt, wird im Kurztext schon kurz angedeutet. Sie trifft auf Menschen, mit denen sie vorher vielleicht nie Kontakt gehabt hätte und muss sich – ohne zu sprechen – den Freunden des Opfers stellen. Daraus ergeben sich Verbindungen, die einen anderen Menschen aus ihr machen werden. 


Chelseas Entscheidung wirkt auf den ersten Blick sehr drastisch und fast schon bockig. Allerdings ist es vielleicht der einzige Weg herauszufinden, ob sie wirklich so unsympathisch und oberflächlich ist, wie sie am Anfang des Buches gezeichnet ist. Ab der ersten Seite konnte ich diese Figur, aus deren Sicht Speechless - [Sprachlos] erzählt wird, nicht ausstehen. Schlechte Voraussetzungen für den Start in ein neues Buch, sollte man meinen. Chelsea zeichnet sich anfangs durch eine extreme Sucht nach Aufmerksamkeit, Informationsneugier und Rücksichtslosigkeit aus. Sie muss diejenige sein, die den neuesten Tratsch und Klatsch weiterträgt und dafür den Moment des Staunens auskostet. Ihre vermeintlich beste Freundin nimmt sich nicht viel und scheint dieses Maß der Antipathie noch zu übersteigen. Ihr Status ist für Chelsea mehr als erstrebenswert und so handelt sie, um ihre Freundin Kristen zu beeindrucken. Man könnte fast sage, sie ist eine Marionette. Erst mit der Katastrophe merkt sie, dass ihr Leben eine Wendung nehmen muss.
Chelsea schweigt zwar konsequent, kommuniziert allerdings auf andere Art und Weise wie SMS, Zettel schreiben, nicken oder Kopf schütteln. Sicherlich muss jeder Mensch auch irgendwie kommunizieren und wer kennt den Spruch "Man kann nicht NICHT kommunizieren!" nicht. Trotzdem empfand ich die SMS beispielsweise als ein wenig inkonsequent, das ist aber subjektiv. Durch ihr Schweigen gerät sie in Kontakt zu Leuten, mit denen sie nie ihre Freizeit verbracht oder sich gar sehen lassen hätte. Sie lernt eine Gruppe von Mitschülern kennen, die gleichzeitig Freunde des Opfers sind und sie wird unwillkürlich mit ihrer Tat und Verhaltensweise konfrontiert. Es hat mich sehr beeindruckt, wie sich diese Person wandeln kann. Von Seite zu Seite bin ich ihr näher gekommen.  Die Entwicklung, die Chelsea durchmacht, ist der Autorin wunderbar gelungen. Sie ist glaubhaft, altersgemäß und regt zum Nachdenken an. Hannah Harrington hat mit diesem Buch den Nerv der Zeit getroffen. Geben wir nicht alle über die sozialen Netzwerke zu viel preis und manchmal ohne, dass es uns bewusst ist. Wie seid ihr beispielsweise zu dieser Rezension gekommen? Chelsea mutiert von der absoluten Nervensäge mit Quasselfaktor zum liebenswerten und nachdenklichen Teenager, der sich seiner Fehler bewusst wird und herauszufinden versucht, wie er es besser machen kann. In diesem Sinne: Die Nerds sind manchmal einfach die Cooleren!  °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington Das Cover, das Thema und die Figuren harmonieren unwahrscheinlich gut miteinander. Ich bin mit großen Erwartungen an dieses Buch herangegangen und wurde nicht enttäuscht. Die Entwicklung von Chelsea ist nachvollziehbar und glaubhaft, das Thema betrifft jeden und es regt nachhaltig zum Nachdenken an. Es lohnt sich! Ich vergebe 4 von 5 Lesezeichen. °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington  °°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington

 

°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington

Hannah Harrington


Hannah Harrington bezeichnet sich selbst als Jung Adult Autorin und lebt in Michigan, USA. Neben Speechless hat sie außerdem das Buch Save June veröffentlicht, das von Harper handelt, die ihre tote Schwester in einer Urne zu dem Platz bringen möchte, wo sie immer schon zu Lebzeiten hin wollte.  Ihre Hobbies sind ihre Haustiere, reiten und das Gitarre spielen, wobei sie das nach eigener Aussage nicht unbedingt gut kann.   Hier geht es zur Autoren-Homepage. Ihr findet die Autorin natürlich auch bei Facebook und Twitter.

  

°°° REZENSION °°° Speechless – Hannah Harrington

Das amerikanische Cover zu "Speechless"

   Ich bedanke mich bei Darkiss für das Rezensionsexemplar, das ich im Rahmen der Aktion VIBlogger erhalten durfte. Vielen Dank!


wallpaper-1019588
Karibikstaat Barbados verbietet Einwegprodukte aus Plastik
wallpaper-1019588
Google Page Speed Tool – Update
wallpaper-1019588
watchOS 5.2 erscheint und bringt lang ersehnte Funktion auf die Apple Watch
wallpaper-1019588
NEWS: Blaudzun veröffentlicht Video zur neuen Single “ghosts_pm”
wallpaper-1019588
Weihnachtsmarkt Eröffnung IKEA Ludwigsburg
wallpaper-1019588
MM | 10 |Bücherschätze
wallpaper-1019588
Direkte Service ist gefragt (Infografik)
wallpaper-1019588
Totgesagt | Harlan Coben