Spector: Falsche Freunde

Spector: Falsche FreundeLieber ein schlechtes Verhältnis zu einer schlechten Partei als ein gutes zu einer vermeintlich guten - am Ende schützt einen dies vor allzu großen Überraschungen: In England haben sich ja schon einige Musiker die Hände an zu viel Nähe zum politischen Establishment verbrannt, Tony Blair war in dieser Hinsicht ein erstklassiger Wahlkämpfer und ein großer Vereinnahmer. Zum Schaden vieler Künstler, die hier die gebotene Vorsicht außer Acht ließen. Dann ist es doch besser, man trägt seine Abscheu für die herrschende Parlamentsriege gleich als Standarte vor sich her, das schützt vor Missverständnissen. Die Idles texten zum Beispiel auf ihrer ersten Platte treffend: "The best way to scare a Tory is to read and get rich" und nun treten die Londoner Jungs von Spector mit folgender Adresse in ihre Fußstapfen: "I know scum who sold their stories, some of your best friends are Tories...” Stammen tut diese Zeile aus ihrem neuen Song "Fine Not Fine" von der EP "Ex-Directory", die der letzten Platte "Moth Boys" nachfolgt und Ende dieser Woche erscheint.

wallpaper-1019588
Cuphead bekommt für Xbox One, PS4 und Switch Box Version mit DLC im Bundle
wallpaper-1019588
Hundenamen aus Filmen
wallpaper-1019588
Jett: The Far Shore mit Steam Release kostenlose neue Inhalte die Story abschließen
wallpaper-1019588
Weltherztag ♥ World Heart Day