SPD Berlin betreibt Parteiausschluss Sarrazins

Die SPD Berlin tut sich nicht leicht mit Thilo Sarrazin. Der Neuköllner Bürgermeister Buschkowsky, der in der Partei keinen Zweikampf scheut wenn es um das Thema EInwandererintegration geht, sagt: "Nicht ausschließen, ich fetze mich lieber mit ihm." So eine Haltung zeigt innere Stärke, stimmt den Befunden Sarrazins teilweise zu, sieht aber andere Ursachen und agiert mit anderen Annahmen.
Das Vorstandsmitglied Rüdiger Scholz (den ich bis dato nicht kannte) schreibt den Mitgliedern, dass der geschäftsführende Vorstand dem Landesvorstand
die Einleitung eines Parteiordnungsverfahrens mit dem Ziel des Ausschlusses gegen Thilo Sarrazin zu beschließen

empfehlen wird.
Und weiter:
Thilo Sarrazin propagiert ein Menschenbild, das mit den Grundwerten der SPD nicht vereinbar ist. Er bewertet Migrantinnen und Migranten nach ihrer „wirtschaftlichen Verwertbarkeit“, das ist menschenverachtend. Diesem Duktus bleibt Thilo Sarrazin treu. Er spricht von bestimmten „jüdischen Genen“ und „vererbbarer Dummheit“, die die Zugehörigkeit zu Klassen und Schichten unverrückbar festlege. Ganz anders das Menschenbild der Sozialdemokratie: Es orientiert sich an den Grundwerten von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität und der Emanzipation von sozialer, kultureller oder ethnischer Benachteiligung.

Landesvorsitzender Müller begründet es im ARD Morgenmagazin (Link) ähnlich. Er gibt aber auch zu, dass die Mitglieder keine einheitliche Meinung gegen Sarrazin haben.
Dabei stoßen zwei konträre Thesen aufeinander: Der Badener Genosse Christian Söder (www.rotstehtunsgut.de) meint: Weil die SPD den Religionsunterricht in den Schulen als Pflichtfach abgeschafft hat, sind die Berliner Schüler sozusagen gottloser geworden. Die andere Fraktion meint, dass der Islam (demnach der privat gepredigte) eine der entscheidenden Ursachen für fehlende Integration sei. Die Partei mag also bald mit Sarrazin fertig sein, mit dem Thema aber noch lange nicht.
Mich treibt ehrlich gesagt in puncto Person Sarrazin weniger die Frage um, ob wir ihn aus der Partei ausschließen sollten. Ich frage mich bei ihm, wie bei Clement, warum er überhaupt mal in die SPD eingetreten ist?

wallpaper-1019588
Knights of Sidonia: Neuer Anime-Film angekündigt
wallpaper-1019588
Worms Rumble, Recompile und vielversprechendere Indies angekündigt
wallpaper-1019588
„Lapis Re:LiGHTs“ im Simulcast bei WAKANIM
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro