Spargelragout

Spargel, grün und weiß ist doch eine super Kombination. Wenn dazu noch Möhren, Erbsen und Champignons kommen. Ein Gedicht.
Frühling - auf der ganzen Linie.
Spargelragout
Da dieses Ragout sehr fleischlos ist, habe ich aus zwei ungebrühten Bratenwürsten das Brät zu kleinen Klößen heraus gedrückt und in eine Pfanne mit wenig Fett gebraten.
Dann dazu gereicht.
Spargelragout 
Zutaten für 4 Personen:
400 g neue Kartoffeln
Salz
4 Möhren
200 g tiefgefrorene Erbsen
250g weißer Spargel
250g grüner Spargel
200 g Champignons
50 g Butter
30 g Mehl
100 ml trockener Weißwein
300 ml Milch
300 g Schlagsahne
Pfeffer
Zubereitung:
  • Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden
  • in kochendem Salzwasser ca. 15 Minuten garen
  • Möhren schälen und in grobe Stücke schneiden
  • Möhren ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit zu den Kartofeln geben
  • Erbsen auftauen lassen
  • weißen Spargel schälen, holzige Enden abschneiden und den Spargel  in Stücke schneiden
  • vom grünen Spargel die holzigen Enden abschneiden und ebenfalls in Stücke schneiden
  • Champignons putzen und halbieren
  • weißen und grünen Spargel in kochendem Salzwasser 3-5 Minuten garen
  • 20 g Butter in einer Pfanne erhitzen
  • Champigons darin andünsten
  • Spargel, Kartoffeln und Möhren abgießen
  • 30 g Butter in einem Topf schmelzen, mit Mehl bestäuben und anschwitzen
  • mit Wein, Milch und Sahne ablöschen, unter Rühren aufkochen
  • Kartoffeln, Möhren, Spargel, Pilze und Erbsen zufügen und ca. 5 Minuten köcheln lassen
  • mit Salz;pfeffer und Zitronensaft würzen
Lasst es euch schmecken
 

wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns