Sozialschmarotzer – Das Märchen vom gerechten Staat

Unternehmer nutzen Hartz IV um ihre Mitarbeiter nicht mehr anständig bezahlen zu müssen.
So nutzen sie die Notlage der Bewerber um ihre Löhne zu drücken. Wenn der Bewerber dabei nicht mitmacht gibt es eine negative Meldung ans “Amt” und der Bewerber muss mit einer Sperre rechnen.

Unternehmen stellen Langzeitpraktikanten ein, die oft vom Jobcenter bezahlt werden. So werden ganze Abschlussjahrgänge mürbe gemacht.

Mittlerweile gibt es Unternehmen, die nur noch Auszubildende einstellen, welche beim Jobcenter gemeldet sind. Warum? Meist werden die Kosten der Ausbildung dieser jungen Menschen vom Arbeitsamt übernommen. Ob es besser qualifizierte und motiviertere Menschen gibt, die eine bestimmte Ausbildung machen wollen spielt keine Rolle. Es geht nur darum, die Kosten der Ausbildung auf die Allgemeinheit abzuwälzen.

Die Gewinne werden natürlich Individualisiert. Und dann werden die Gewinne in andere Länder transferiert um fast keine Steuern zahlen zu müssen. Diese fehlen in unserem Bildungssystem und Straßennetz.