Sorgfältige Vorbereitung und unvergessliche Reise

Nochmals ganz herzlichen Dank für diese unvergessliche Reise, für die Planung, für die sorgfältige Vorbereitung und die Tipps von Ellen

„Liebe Ellen, liebe Bodo, liebes Priori-Team

Bereits seit vier Wochen sind wir aus unseren eindrücklichen Ferien in Madagaskar zurück und sind euch so dankbar für die sorgfältige Vorbereitung und Organisation unserer Reise. Wir denken immer noch täglich an das wunderschöne, vielfältige Land mit seinen herzlichen Menschen zurück.

Mit eurem vielfältigen Programm habt ihr uns einen tiefen Einblick ermöglicht. Verschiedene lokale Führer, Christian und insbesondere Thierry haben uns herzlich und mit viel Leidenschaft für ihr geliebtes Land begleitet.

Einige Hinweise möchten wir euch gerne noch geben:

- die Unterkünfte waren gut ausgewählt, manchmal hatten wir ab all dem Komfort fast ein schlechtes Gewissen....

- die Gärten der Hotels waren wunderschön!

- die Kirindy-Lodge wird wirklich nicht gepflegt, wir hatten das Gefühl, dass da von Seiten der Besitzer oder Geranten kein Interesse da ist, die Gäste irgendwie zufrieden zu stellen (es ist uns sehr bewusst, dass es dort keine andere Möglichkeit gibt)

- die Tsingy waren ein tolles Erlebnis

- der Strand in Morodava ist sehr schmutzig, die Leute erledigen dort ihr „Geschäft". Wir würden dort keinen Aufenthalt mehr machen.

- schade, dass wir an Pfingsten in Antsirabe und Sahambavy waren und somit die verschiedenen Werkstätten und die Teefabrik geschlossen waren.

- das Lac Hotel ist sehr schön! Bei Gästen, die länger als eine Nacht hier bleiben, lohnt es sich unbedingt, ein Bungalow über dem Wasser zu buchen! Die Besitzerin hatte uns ein solches zu einem Mehrpreis angeboten, da auf der Seite der Standardzimmer gebaut wird. Das hat sich gelohnt, insbesondere da das Wetter regnerisch war und wir so die Aussicht auf den See und die Abendstimmung vom Fenster aus geniessen konnten

- die Bahnfahrt war sehr eindrücklich, die Zeit verging wie im Flug. Wir hatten offenbar viel Glück: da eine französische Fernsehcrew im Zug war und Aufnahmen für einen DOK-Film machte, hatten wir nur zwei Stunden Verspätung. In den vorangehenden Wochen dauerte die Fahrt offenbar oft oder meistens 24 Stunden und mehr...

- der Ausflug mit Christian war toll. Trotz trübem Wetter hatten wir (wenige) Krokodile gesehen und waren von deren Grösse beeindruckt. Die Crew um Christian hat uns von A bis Z verwöhnt. Wir hoffen, dass es Christian nach seinem Basketball-Unfall wieder gut geht!

- vom Ausflug in Ranomafana waren wir etwas enttäuscht. Das Wetter war am Morgen regnerisch, trotzdem fanden all diese Ausflüge morgens um acht statt. Schade, dass alle Leute zur gleichen Zeit am gleichen Ort im Wald sind, und die Ausflüge nicht gestaffelt stattfinden und sich so die Gäste fast um die besten Fotoplätze streiten. Unvorstellbar, wie das in der Hochsaison ist.

- der Isalo-Nationalpark hat uns sehr gefallen. Die Wanderungen im riesigen Gelände waren eindrücklich und erholsam.

- der Ausflug nach Ampefy war ein schöner Abschluss. Wir genossen besonders die Wanderung durch die sieben Dörfer zur Marienstatue, auf welcher uns Mamie begleitet hat

Nochmals ganz herzlichen Dank für diese unvergessliche Reise, für die Planung, für die sorgfältige Vorbereitung und die Tipps von Ellen.

Mit lieben Grüssen aus dem sommerlichen Nänikon

Eliane + Edi R.

P.S. Ellen: Wir haben die Reise ohne viele Mückenstiche und ohne Malaria überstanden. Wir werden dir in den nächsten Tagen nochmals eine Packung Malariaprophylaxe zusenden."

Sorgfältige Vorbereitung und unvergessliche Reise

wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Ernährungsberatung München: Top 5 Berater:innen
wallpaper-1019588
Wie viele Hunderassen gibt es?
wallpaper-1019588
Smartphone-Markt in Europa verzeichnet 10 Prozent Minus im ersten Quartal 2022