Sony schließt in Kanada sämtliche Stores

Sony gab heute bekannt, alle noch verbleibenden Stores
in Kanada zu schließen.
Wer demnächst also noch Sony Produkte erwerben 
möchte, der kann dies in Kanada nur noch über 
Drittanbieter tun.Sony betreibt derzeit noch Retail-Stores in Toronto,
Ottawa, Vancouver, Quebec und Alberta.

Die komplette Schließung soll in den kommenden 
sechs bis acht Wochen abgeschlossen sein.
Damit zieht sich Sony aus dem direkten Endkunden-Geschäft
in Kanada komplett zurück.

Sony hatte kurz zuvor einen Jahres-Verlust von 2,1 Milliarden
Dollar (230 Milliaraden Yen) verkündet.
Bereits im Vorjahr hatte Sony einen Verlust von 1,2 Milliarden
Dollar hinnehmen müssen. 
Dies resultierte vor allem aus den Investitionen zum Launch
der Playstation 4.
Derzeitig drückt die Konsole den Gesamt-Verlust etwas nach unten
und sorgt für einen Netto-Gewinn innerhalb diesen Segments.
Aber auch die Playstation kann Sony in diesem Jahr nicht
vor einem satten Minus bewahren.

Für Sony ist dies der 6. massive Verlust innerhalb von 7 Jahren.
Trotz dessen der Technikriese seinen Umsatz auch
im noch bis zum 31.3.2015 laufenden Geschäftsjahr um etwa
7% steigern konnte.

Nachdem bereits im März 2014 die ebook-Sparte in Form von
ebook-Stores in den USA und Kanada geschlossen wurde,
gab Sony zum  16.Juni 2014 zudem die sofortige Schließung aller
verbleibender ebook-Stores bekannt. 
Damit fällt auch der Umsatz aus diesem Segment weg.

Hacker-Angriffe zum Enden letzten Jahres, welche sogar einen 
zeitweisen Ausfall des Sony Playstation Networks verursachte,
massive Softwareprobleme mit Sonys Exklusiv-Titel Drive Club und
insbesondere Wasserdichtigkeitsprobleme mit dem Xperia Z1 und
Z2 trugen zu weiteren Verlusten bei.

Auch derzeit ist das PSN, laut Sony, wegen dringender
Wartungsarbeiten nicht erreichbar.

Sony wird sich sukzessiv aus verschiedenen Sparten vollkommen
zurückziehen und weiter einen Sparkurs, insbesondere mit einem
damit verbundenen Stellenabbau vorantreiben.

Dennoch werden sicherlich auch die Hauptsegmente weiter ausgebaut.
Derzeitiges Haupteinnahmesegment mit 21% Anteil ist die Mobil-Sparte,
gefolgt von Home Entertainment mit 15%, Financial Services mit 12%,
Sony Pictures (Film) mit knapp 11%, Games mit knapp 10% und dann
die Foto-Sparte mit ebenfalls knapp 10%.
Allerneuesten Gerüchten zufolge soll Sony aber auch einen Verkauf
der Mobil und TV Sparte in Erwägung ziehen, um frisches Geld 
in die Kassen zu spülen. Man würde sich dann hauptsächlich
auf des derzeitig boomende Playstation und Gaming Segment
konzentrieren.

Sony ist mit derzeit fast 60 Milliarden Euro Umsatz der drittgrößte japanische
Technikkonzern nach Hitachi und Panasonic.

submit to reddit Share on Tumblr Sony schließt in Kanada sämtliche Stores

wallpaper-1019588
[Comic] Invincible [4]
wallpaper-1019588
Dune - ab in den Sandkasten
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [5]
wallpaper-1019588
Welche Kräuter passen zusammen?