Sonntagssüss: Donauwellen-Cupcakes

Am Sonntag hat sich bei uns wieder Besuch angekündigt von unseren lieben Freunden Sandra und Andre. Nach einer gefühlt ewigen Backabstinenz von 4 Wochen hatte ich ein dringendes Bedürfnis mal wieder etwas neues auszuprobieren.

Sonntagssüss: Donauwellen-Cupcakes

Aber nun noch kurz die Idee die hinter "Sonntagssüss" steht:

Diese tolle Aktion bei der wir jetzt schon ein paar Mal mitgebacken haben, wurde von Fräulein Text, Julie von mat & mi  und Katrin von lingonsmak  ins Leben gerufen. Es haben sich schon eine Menge Blogger angeschlossen und backen und erfinden nun jeden Sonntag drauf los. Auf ihrem Board bei  Pinterest kann man die kleinen und großen Köstlichkeiten der vergangenen Sonntage bewundern, die einzelnen Blogs aufsuchen und so viele Süße Sachen sehen, die man nachbacken möchte um dann den Sonntag-Nachmittag mit seinen lieben beim Kaffeeklatsch zu verbringen.

 

„Weil wir finden, dass sich das süße Leben lohnt! Deshalb bitten wir zu Tisch: Wir möchten die Menschen dazu animieren, sich sonntags zum Kuchengenuss zu versammeln, einen Moment – und sei er noch so klitzeklein – bewusst zu genießen, die Süße aufzugabeln und das Saure außen vor zu lassen. Vielleicht führt der Sonntagskuchen auch lang nicht mehr gesehene Gesichter, Freunde und Familie für eine Stunde zusammen, und mausert sich so zu einem Glücksklecks der Woche, auf den es sich schon am Montag zu freuen lohnt.“

 

Donauwellen sind meine absoluten Lieblingskuchen. Es gibt nichts perfekteres für mich, als die Symbiose aus Schoko-Kuchen, fruchtigen Kirschen und einer schönen cremig-vanilligen Buttercreme. Und dann das Topping aus fast noch flüssiger Milchschokolade...mmmmhhhh...

Da ich aber nach wie vor im Cupcake-Fieber bin habe ich gedacht ich mache mal eine kleine feine Variante davon.

Klein waren sie nicht, sie sind riesig geworden, aber ganz fein waren sie schon.

 

Hier das Rezept:

Für 12 große Cupcakes

Rührteig:

  • 1 Gl. Sauerkirschen (Abtropfgew.  350 g)
  • 250 g weiche  Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck.  Vanillin-Zucker
  • 1 Pr. Salz
  • 6 Eier (Größe M)
  • 350 g Weizenmehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 EL Milch

Buttercreme:

  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
  • 100 g Zucker
  • 500 ml Milch
  • 250 g weiche Butter
  • 1 halben Becher Schlagsahne

Guss:

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • 1 Eckchen Palmin
 

Und so geht es:

Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
Heißluft: etwa 160°C 
  1. Kirschen auf einem Sieb gut abtropfen lassen. 12 schöne Kirschen für die Deko zurückbehalten und auf ein Küchenpapier legen. Backofen vorheizen. Muffinform mit Papierförmchen füllen.
  2. Als erstes habe ich den Pudding gekocht. Aus Puddingpulver, 100 g Zucker und Milch nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten. Den Pudding erkalten lassen (nicht kalt stellen) und dabei gelegentlich durchrühren damit sich keine Haut bildet.
  3. Dann habe ich den Teig zubereitet:  Butter in einer Rührschüssel mit einem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillin-Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufe unterrühren.
  4. Dann ca. die Hälfte des Teiges in die Muffinförmchen geben und  je 4 Kirschen in jedes Förmchen drücken.
  5. Kakao sieben, mit Milch unter den übrigen Teig rühren und gleichmäßig auf dem hellen Teig verteilen.
  6. Dann nochmal je 2  Sauerkirschen auf dem dunklen Teig verteilen und mit einem Löffel etwas in den Teig drücken
  7. Das Blech in den Backofen schieben und ca 30 Minuten backen. Vorsicht, das variert je nach Ofen, am besten zwischendurch mal eine Garprobe machen!
  8. Dann die Muffins aus dem Ofen nehmen und kalt werden lassen.
  9. In der Zeit die Buttercreme fertigstellen: Weiche Butter mit dem Mixer (Rührstäbe) geschmeidig rühren und den erkalteten Pudding esslöffelweise darunter rühren, dabei darauf achten, dass Butter und Pudding Zimmertemperatur haben, da die Buttercreme sonst gerinnt.
  10.  Dann die Creme mit Spritztülle (Hab ich vor mir selbst versteckt) oder wie heute mit zwei Esslöffeln vorsichtig auf die Törtchen geben.
  11. Für den Guss: Schokolade grob zerkleinern und mit dem Palmin im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen.
  12. Ein kleines Bisschen erkalten lassen.Dann die flüssige Schokolade auf vorsichtig auf die Creme geben. Dies ist nicht ganz so leicht, weil die Heiße Schokolade die Buttercreme zum schmelzen bringt ;-)
  13. Mit einer Kirsche verzieren und noch eine Stunde kalt stellen.
Zutaten für den Pudding bereitstellen, das Puddingpulver mit 6 EL Milch glatt rühren
Zutaten für den Pudding bereitstellen, das Puddingpulver mit 6 EL Milch glatt rühren

Milch aufkochen
Milch aufkochen

Topf vom Herd nehmen und Puddingmasse einrühren
Topf vom Herd nehmen und Puddingmasse einrühren

Nochmal aufkochen
Nochmal aufkochen

Zutaten abwiegen und bereitstellen
Zutaten abwiegen und bereitstellen

Die Sauerkirschen abgiessen
Die Sauerkirschen abgiessen

Die Butter schaumig rühren
Die Butter schaumig rühren

Vanillezucker und Salz dazugeben
Vanillezucker und Salz dazugeben

Die Eier einzeln in eine Tasse schlagen und einzeln hinzugeben
Die Eier einzeln in eine Tasse schlagen und einzeln hinzugeben

Dann das Mehl vorsichtig unterrühren
Dann das Mehl vorsichtig unterrühren

Den fertigen Teig auf die Förmchen verteilen und die Kirschen hineindrücken
Den fertigen Teig auf die Förmchen verteilen und die Kirschen hineindrücken

Jeweils 4 Stück

Dann den Schokoladenteig darauf verteilen und erneut zwei Kirschen auf den Teig legen
Dann den Schokoladenteig darauf verteilen und erneut zwei Kirschen auf den Teig legen

Backen und dann ganz kalt werden lassen
Backen und dann ganz kalt werden lassen

Buttercreme auf den fertigen Törtchen verteilen (Foto vergessen) und mit Schokolade und je einer Kirsche dekorieren
Buttercreme auf den fertigen Törtchen verteilen (Foto vergessen) und mit Schokolade und je einer Kirsche dekorieren

So sehen die fertigen Teilchen aus!
So sehen die fertigen Teilchen aus!

mmmh wirf Dich noch mal in Pose du süßes Ding!
mmmh wirf Dich noch mal in Pose du süßes Ding!

Knips
Knips

Einfach lecker
Einfach lecker



wallpaper-1019588
Meditation für klare Kommunikation
wallpaper-1019588
5 Fragen an… Alexandra Helmig zum Film FRAU MUTTER TIER
wallpaper-1019588
Fitbit Charge 3 Review – wasserdichtes Akkuwunder mit Potenzial
wallpaper-1019588
Feuerlilie mit 14 Blüten – Fotoserie
wallpaper-1019588
The Demon Prince: Manga endet bald
wallpaper-1019588
Machikado Mazoku: Starttermin enthüllt
wallpaper-1019588
Chihayafuru: Interpreten der dritten Staffel vorgestellt
wallpaper-1019588
Grisaia: Phantom Trigger: Anime erhält Sequel