So schmeckt der Advent...

So schmeckt der Advent...
Keksebacken löst in mir immer Weihnachtsstimmung aus. Letztes Weihnachten hatten wir Hausbau-Umzugstress zu dieser Zeit und daher keine Kekse gebacken. Doch diesen Advent kann ich in der schönen Küche herrliche Kekse zaubern. Heuer habe ich mit den wunderbaren Hildegard von Bingen Keksen gestartet. Herrlich dieser Muskat, Zimt und Nelkenduft!!! Zwei Tage später hat die Wohnung noch nach diesen besonderen Gewürzen geduftet. Schwarz-Weiß-Gebäck und die Heidesand-Kekse dürfen auch dieses Weihnachten nicht auf dem Keksteller fehlen. Natürlich probiere ich auch gern neue Keksrezepte aus. Und da ich Cashewkerne sehr gern esse, wollte ich diese Cashewkern-Taler unbedingt ausprobieren. Da ich keinen raffinierten Zucker vertrage, habe ich diesen mit Fruchtzucker ersetzt. Das Rezept habe ich aus dem Sonderheft der Brigitte „24 Plätzchen, die glücklich machen“ aus dem Jahr 2011.
So schmeckt der Advent...
Zutaten für ca.80 Stück (Ausstecher 2 cm Durchmesser) 80 g Cashewkerne geröstet 150 g weiche Butter 270 g Kuchenmehl + Mehl für die Arbeitsfläche 4 EL Agavensirup 50 g Fruchtzucker eine Prise Salz
Zubereitung Backofen auf 180 °C vorheizen. Cashewkerne bei 180°C ca.10 min rösten. Auskühlen lassen und grob hacken. Die weiche Butter schaumig schlagen. Zucker und Sirup hinzufügen. Dann Mehl und Cashewkerne zu einem glatten Teig verkneten. Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, Teig bemehlen und diesen 1 cm dich ausrollen. Kekse ausstechen und 11 min hellbraun backen. Kekse auskühlen lassen und in einem luftdichten Behälter aufbewahren.
So schmeckt der Advent...

wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte