So macht Essen glücklich


So macht Essen glücklich | SCHÖNES ZUHAUSEGlücklich essen mit Good-Food

Essen nach Plan und auf beliebte Leckereien verzichten? Nein, auf Dauer macht das keinen Spaß! Erfahren Sie, wie Sie sich gesund ernähren und dabei glücklich fühlen können. Zählen Sie zu den Menschen die sich nach einer strahlenden Haut, einem starken Immunsystem, erholsamen Schlaf, innerer Ruhe und Zufriedenheit sehnen? Sie werden es nicht für möglich halten, aber dafür müssen Sie nicht viel tun, sondern einfach nur essen – und zwar das Richtige!

Stärkung des Immunsystems

Bei dem neuen Good-Food werden ganz einfach gesunde Nahrungsmittel konsumiert, die für eine strahlenden Haut, einem starken Immunsystem und erholsamen Schlaf von großer Bedeutung sind.

Unser Immunsystem muss täglich viel Arbeit leisten und das Gute vom Schlechten sortieren. Die weißen Blutkörperchen sind die Polizei unseres Körpers. Je höher der Anteil an weißen Blutkörperchen, desto effektiver können wir vor Krankheitserregern geschützt werden. Unterstützen Sie ihre Arbeit, indem Sie dafür sorgen so wenig Schadstoffe wie möglich zu sich zunehmen. Wählen Sie also möglichst oft Lebensmittel die biologisch angebaut wurden und unterstützen Sie ihren Körper bei der Produktion weißer Blutkörperchen.

Ofen-Kartoffeln statt frittierte Pommes

Dass frittierte Pommes nicht gerade gesund sind, ist allseits bekannt. Die Fettsäuren die durch das Frittieren von Pommes entstehen, sind Dick- und Krankmacher. Genießen Sie stattdessen selbstgemachte Kartoffelspalten mit Olivenöl aus dem Ofen.

Beeren stärken die Regulationsprozesse Ihres Immunsystems

Alle Sorten von Beeren liefern viel Magnesium- und Calcium.

Fetter Seefisch beugt hingegen Entzündungen und Arteriosklerose vor

Beugen Sie mit Omega-3-Fettsäuren Entzündungen und Arteriosklerose vor. Bauen Sie Makrele, Lachs und Hering in Ihren Speiseplan ein.

Chili wirkt desinfizierend und fördert die Durchblutung

Verleihen Sie Ihren Mahlzeiten den besonderen Pepp. Würzen Sie mit Chili um die Durchblutung anzuregen und Ihre Abwehrzellen schnell an den Ort des Geschehens zu bringen.

Knoblauch erhitzen und zerdrücken

Ein altbewährtes Hausmittel ist Knoblauch. Durch das Zerdrücken und Erhitzen von Knoblauch wird der Wirkstoff Allicin freigesetzt und schützt vor vielen Mikroben.

Good-Food für strahlend reine Haut

Essen Sie viel Obst, Gemüse und Salat und verzichten Sie auf stark verarbeitete und veränderte Nahrungsmittel. Probieren Sie Lebensmittel aus Weißmehl und Zucker zu reduzieren und Sie werden feststellen, dass sich auch Ihr Hautbild von Tag zu Tag verändern wird.

Mehr Kraft für Sportaktivitäten

Sie möchten Ihrem Körper mit Fitness etwas Gutes tun? Dann sollten Sie auf die richtige Mischung aus Eiweißen, Mineralien, Vitaminen, Fetten und Kohlehydraten achten. Um Ihre Kondition zu fördern, sollten viel Vollkorngetreide und Gemüse aus Ihrem Speiseplan stehen. Um lästigen Fettpölsterchen zu Leibe zu rücken, sollten Sie auf eine eiweißhaltige Kost achten. Sie hilft beim Aufbau der Muskeln und dem Abbau von Fett.

Brainfood für die innere Balance

Wussten Sie es? Bestimmte Nahrungsmittel können dass Sie Ihren Stresspegel beeinflussen. Wenn Sie tagsüber viel um die Ohren haben und abends schlecht zu herunterfahren können, benötigen Sie Brainfood um Ihr Gehirn und Nerven optimal zu versorgen, damit Symptome wie Anspannung und Erschöpfung nicht chronisch werden.


wallpaper-1019588
Idylische Bucht im Südwesten
wallpaper-1019588
Auch für Bewerber interessant: Neues Recherchetool für die Games-Branche
wallpaper-1019588
EuGH: Lkw-Fahrer dürfen die regelmäßige wöchentliche Ruhezeit nicht im Lkw verbringen!
wallpaper-1019588
Elevator Pitch – „In der Kürze liegt die Würze“
wallpaper-1019588
Geht euch das auch so? | Is that the same with you?
wallpaper-1019588
Gemeinde Andratx auf der Suche nach parkplätzen
wallpaper-1019588
|Rezension| Weil ich dich liebe, Papa
wallpaper-1019588
Sabores de India