So lecker: Super easy “Feinschmecker”-Dessert

Meringue_perduBeginnen wir die Woche mal mit was Süßem, nämlich meiner ganz eigenen Variation von “Meringue perdu” (dem absoluten Lieblingsdessert meines “Süßen” ;-) ). Meringuen (laut Wikipedia auch “spanischer Wind” oder Baiser genannt), sind die “Geheimzutat”, die das gewisse Etwas dieser Süßspeise ausmacht. Perdu (französisch für “verloren”) sind die Meringuen deshalb, weil sie (bestenfalls) so zerkleinert sind, dass man sie zwar schmeckt, aber nicht sieht….raffiniert, oder?! :-)

Meringue_perdu1Zutaten für zwei Personen:

  • 1 Becher (150 Gramm) Naturjoghurt (alternativ auch Soja-Joghurt)
  • 4 kleine Meringuen (manchmal auch als “Schaumgebäck” im Handel)
  • eine Hand voll Beeren nach Wunsch (auch aufgetaute TK-Beeren sind geeignet)
  • 2 TL rote Marmelade (ich nehme am liebsten die selbstgemachte Erdbeermarmelade meiner Mama)

Meringue_perdu2Die Meringuen zerkleinern (z.B. mit einem Kartoffelstampfer) und die “Brösel” unter den Joghurt mischen.

Meringue_perdu3Die Beeren auf zwei hübsche Gläschen verteilen, Meringuen-Joghurt darübergeben und das Ganze mit je einem Teelöffel Marmelade verzieren. Fertig! Guten Appetit ♥

Meringue_perdu4


Einsortiert unter:Rezepte

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?