So baut man Kleiderhaken aus Ästen für eine Garderobe

Kleiderhaken aus Ästen Do It Yourself  19. Dezember 201519. Dezember 2015 For Daily Life 0 Comment

In diesem Artikel möchte ich einen Weg vorstellen wie man sich Kleiderhaken aus Ästen herstellen und das zu einer ganzen Garderobe zusammenbauen kann.

In einem vorherigen Artikel der über die Herstellung von Hutkleiderhaken aus Naturmaterialien ging, hatte ich angekündigt einen Artikel schreiben zu wollen wie man eine Hakenleiste aus Holz anfertigen kann um damit unsere Garderobe im Eingangsbereich unseres Hauses zu ersetzen. Nun, die Garderobe ist ersetzt, jedoch habe ich mich entschieden Äste dafür zu benutzen , weil es einfach rustikaler aussieht. Die Hakenleiste kommt vielleicht noch in kleinerer Form als Schlüsselbrett in der Zukunft.

Wo findet man die Rohstoffe?

Der erste Schritt dazu ist einen schönen und langen Spaziergang durch den Wald zu unternehmen. Je nach der Unberührtheit deines Waldes musst du vielleicht etwas die Wege verlassen um passende Äste zu finden. Es versteht sich von selbst das du keine Äste selbst von den Bäumen abbrichst sondern nur schon tote Äste von Boden aufsammelst.

Wie sollten die Äste beschaffen sein?

Du musst Ausschau nach Ästen halten die im besten Fall schon ihre Rinde verloren haben. Diese Äste sind meistens schon trocken und sauber. Achte vor allem darauf das die Äste nicht gerade sondern verwinkelt sind. Das gibt deiner Garderobe später das rustikalen Aussehen. Auch musst du darauf achten das die Äste viele kleine Äste, bzw. Astansätze besitzen. An diesen Stellen hängst du später deine Kleidung an.

Herstellung der Kleiderhaken

Als erstes solltest du deine gesammelten Äste auf den Boden legen und sie so anordnen wie du sie dir an der Wand vorstellen kannst. Das ist wichtig, damit du weisst wo du wieviel absägen musst. Bedenke auch, dass deine Äster nicht mehr als max. 25 cm in den Raum hineinragen sollten, damit du dich nicht an ihnen verletzt.

Kleiderhaken aus Ästen gesägtKleiderhaken aus Ästen gesägt

Hast du deine Anordnung gefunden, markiere mit einem Stift die Stellen an denen du die Äste kürzen musst und an denen die Äste an der Wand anliegen. Das Kürzen der Äste kannst du am besten mit einer kleinen Handsäge* machen. An den Stellen, die später an der Wand anliegen, sägst du am besten mit einer Kreissäge* längst halb durch den Ast, sodass eine gerade Fläche entsteht. Liegen an einem Ast zwei oder mehr Stellen an der Wand an, säge zuerst nur ein Stück Fläche von den Stellen ab und vergleiche ob sie alle in einer Flucht liegen, so kannst du mit weiteren Schnitten nachjustieren.

Liegen alle Flächen in einer Flucht bohrst du noch ein Loch durch jede Stelle die an der Wand anliegt. Liegt nur eine Fläche an der Wand an, bohrst du hier zwei Löcher. Bevor du nun alle Kleiderhaken lackierst überprüfe noch das du keine scharfen Kanten hast die dir keine Kleidung zerstören könnten.

Wie werden aus den Kleiderhaken eine Garderobe?

Die Antwort ist ganz leicht: In dem du sie an die Wand schraubst. Hast du Querverstrebungen zwischen Ästen geplant, musst du sie auf jeden Fall nachdem du sie angeklebt hast noch mit jeweils einer Schraube an jedem Achspunkt befestigen um zu verhindern, dass sie sich durch verdrehen ablöst.

In unserer neuen Garderobe haben wir noch eine Baumscheibe, wie du auf dem Bild sehen kannst, befestigt, da wir immer einen „Sammelkorb“ für Handschuhe usw. brauchen.

Kleiderhaken aus ÄstenKleiderhaken aus Ästen

Viel Spaß mit deiner neuen Garderobe!


wallpaper-1019588
Good Old Days – 5 neue Songs, die dich Indie-nostalgisch werden lassen
wallpaper-1019588
Pläne für Sailor Moon Symphoniekonzerte in Deutschland
wallpaper-1019588
Frauenliteratur – Meine immerwährende Weihnachts-Leseliste
wallpaper-1019588
4 Fragen, die Du Dir stellen könntest, bevor Du anfängst zu bloggen
wallpaper-1019588
Blumfeld: Universal Liebeslieder
wallpaper-1019588
Nando's - Peri-Peri Sauce Hot
wallpaper-1019588
Cells at Work bald bei Wakanim!
wallpaper-1019588
Neuigkeiten und ein kleiner Erdbeertraum