Slow Food Messe: Nachhaltiger Genuss im Zentrum

Über 400 Genusshandwerker, mehr als 100 Weingüter in der Vinothek und ein umfangreiches Rahmenprogramm machen die Messe Stuttgart vom 14. bis 17. April 2011 wieder zum Treffpunkt für alle Genießer. Dann öffnet die Slow Food Messe, der Markt des guten Geschmacks, erneut ihre Tore. Die größte Slow Food Messe in Deutschland findet zum fünften Mal in Stuttgart statt. Die Buchungen für die Messehallen am Flughafen sind bereits voll im Gange, und die Nachfrage ist größer als im vergangenen Jahr. Aussteller wie Besucher profitieren von den parallel stattfindenden Frühjahrsmessen Fair Handeln, Garten, i-mobility, HausHolz Energie sowie der Internationalen Mineralien- und Fossilienbörse. Die Eintrittskarte ist für alle Messen gültig. Bei dem letzten Messeverbund in diesem Frühjahr nutzten knapp 70.000 Besucher dieses Angebot.

Auf der Slow Food Messe kommen die vermeintlichen Abfälle zu neuen Ehren: Köche erklären deren Vorzüge, zeigen, wie man die „Reste" lecker zubereitet, wie sich ganze Tiere und komplette Gemüse in der Küche verwerten lassen und worauf man beim Einkauf achten muss. Was beim Gemüse „nur" als Verschwendung von Lebensmitteln gilt, kann im Fall von Fleisch eine ganze Kette von Problemen nach sich ziehen. Slow Food will Wege aus dieser Sackgasse aufzeigen, um das einseitige Essverhalten zu korrigieren. Deshalb geht es in Vorträgen und Diskussionen um die negativen Folgen der jahrelangen Konzentration auf Edelteile beim Fleischkonsum. Denn der Verkauf der unerwünschten Fleischreste als Billigware in Entwicklungsländer zerstört dort die heimischen Märkte und schafft Armut.

Quelle: www.bio-markt.info


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte