skylineXperience+ — Workshops Architekturfotografie

skylineXperience+ — Workshops Architekturfotografie mit Erich MehrlNach der erfolgreichen Premiere der Architektur­foto­grafie-Work­shops von Erich Mehrl während der Luminale 2014 in Frank­furt am Main bietet der Foto­graf im Sommer weitere Workshop-Angebote an. Themen sind unter anderem der Frank­furter Osten mit Sichten auf die Skyline und Neu­bauten wie die EZB, der Haupt­friedhof mit seinen Bauten und Skulpturen sowie das geschichts­trächtige I.G.-Farben-Haus.

 

Frankfurt am Main besitzt eine deutschlandweit einmalige Skyline. Zudem gehört die hessische Metropole zur Topliga beim Klimaschutz in Europa. Beides zusammen und noch viel mehr können Sie ab Juni in unregelmäßigen Abständen von exklusiven Orten kennenlernen – mit den Workshops „[email protected]“ und “skylineXperience+”.

Machen Sie sich so Ihr eigenes Bild von “Mainhattan”! Bei sämtlichen Kursen fotografieren Sie unter Anleitung des Fotografen und Bildjournalisten Erich Mehrl Ihre Motive aus besonderen Perspektiven. Hintergrundwissen über Orte, Gebäude und Klimaschutz der Stadt verrät Ihnen Bettina Gehbauer-Schumacher, Autorin des Reiseführers „Das energieeffiziente Frankfurt“.

Nach der erfolgreichen Premiere der Workshops “[email protected]” bei der Luminale 2014 (Programmpunkt 146) werden diese nun mit den Workshops “skylineXperience+” ergänzt: Auch sie kombinieren geschickt Architekturfotografie, Informationen zur Energieeffizienz sowie das Erleben der Stadt Frankfurt am Main. Darüber hinaus lernen Sie hierbei auch am Tag spannende Plätze kennen.

Folgende Angebote gibt es jetzt neu:

Erkunden Sie Frankfurts quirligen Osten mit seinen attraktiven Sichten auf die Skyline und Neubauten, wie z.B. die EZB – Tageskurs „Osthafen“

Sonntag, 15. Juni 2014, 10.00 bis etwa 17.00 Uhr
Treffpunkt: Flößerbrücke Kreuzung Deutschherrnufer (Sachsenhäuser Seite)
ÖPNV-Anschluss: Ostendstraße
Teilnahmegebühr: 179 € (inkl. 19% MwSt. und Nachbereitungskurs)

Die Erweiterung der stillgelegten Großmarkthalle mit einem Neubau für die Europäische Zentralbank (EZB) ist nur das prominenteste Beispiel dafür, wie das Viertel zukunftsorientiert um- und ausgebaut wird. Dies betrifft auch die Straßenverbindungen Honsell- und Osthafenbrücke. Es gibt viel in und von dem Gebiet aus zu entdecken, das sich zu einem der innovativsten Dienstleistungs- Bildungs- und Gewerbequartiere der Stadt entwickelt und das entlang der Hanauer Landstraße auch eine beliebte Ausgehmeile ist!

Fotothemen:

  • Panoramaaufnahmen von Brücken
  • In-Beziehung-Setzen von Orten und Bauten zu ihrem Umfeld, z.B. alte Pförtnerhäuschen vor Gewerbenutzungen, Hafenbecken, etc.
  • Details und aussagekräftiger Bildaufbau

Nehmen Sie sich für den Norden und seine bedeutende Grünfläche mit Bauten und Skulpturen Zeit – Tageskurs „Hauptfriedhof“

Sonntag, 29. Juni 2014, 10.00 bis etwa 17.00 Uhr
Treffpunkt: Eckenheimer Landstraße (Haupteingang Friedhof)
ÖPNV-Anschluss: Hauptfriedhof
Teilnahmegebühr: 179 € (inkl. 19% MwSt. und Nachbereitungskurs)

An kaum einer anderen Stelle in Frankfurt ist eine vergleichbare Ansammlung an historischen, künstlerischen und menschlichen Spuren zu vermitteln wie am Hauptfriedhof. Das 1828 eröffnete Areal bildet mit den direkt angrenzenden jüdischen Begräbnisstätten einen der größten Friedhofkomplexe Deutschlands. Zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten ruhen hier. Halten Sie die monumentalen Portalbauten, die Gartenarchitektur, Grabdenkmäler, Mausoleen oder Grabstätten (über 900 stehen unter Denkmalschutz) stilvoll für sich fest!

Fotothemen:

  • In-Beziehung-Setzen von Bauten, Gräbern und Details zu ihrem Umfeld
  • Annäherung an diese und effektvolle Lichtführung
  • Isolieren von figürlichen Abbildungen auf den Gräbern (Mohnpflanze als Symbol des Todes, Engel, steinerne Bibeln, Urnen, etc.)

Erschließen Sie sich eines der geschichtsträchtigsten Gebäude Frankfurts von außen und innen – Tageskurs „I.G.-Farben-Haus“

Samstag, 12. Juli 2014, 10.00 bis etwa 17.00 Uhr
Treffpunkt: Grüneburgplatz an der Fürstenbergerstraße am
ÖPNV-Anschluss: Uni Campus Westend
Teilnahmegebühr: 179 € (inkl. 19% MwSt. und Nachbereitungskurs)

Neben dem ab 1880 angelegten Grüneburgpark entstand der “Poelzig-Bau”, auch I.G.-Farben-Haus oder Poelzig-Ensemble, früher auch IG-Farben-Gebäude, IG-Farben-Komplex, IG-Hochhaus, Farben Building, von 1975 bis 1996 offiziell General Creighton W. Abrams Building genannt. Viele Namen und Geschichten zu einem Gebäude, das von Hans Poelzig entworfen und als Zentralverwaltung für die I.G. Farben von 1928 bis 1930 errichtet wurde. 1931 folgten Casino, Laborgebäude und die terrassierte Außenanlage mit Wasserbassin. Lassen Sie sich von dem Charme und den Perspektiven eines der größten Bürogebäude seiner Zeit einnehmen, einer 250 Meter Stahlskelettkonstruktion im Stile des frühen Neoklassizismus!

Fotothemen:

  • Parkanlage unter Einbeziehen des Gebäudekomplexes, Annäherung an Bau
  • Details wie Fenster, Travertin-Fassade, überdachter Eingangsbereich, Schriftzug der Universität
  • Foyer, Treppenaufgänge, Eisenhower-Rotunde, Gänge, Paternosteraufzüge, Übungen zur systematischen Vorgehensweise bei der Ablichtung solcher Innenräume

Nachbereitungskurs „Profi-Tipps zur individuellen Bildbearbeitung/-nachbereitung“ (inklusive für Teilnehmer an einem Tageskurs)

Immer am 1. Samstag des Monats, 10.00 bis etwa 16.00 Uhr
Treffpunkt: Frankfurter PresseClub (FPC), Ulmenstraße 20, 60325 Frankfurt am Main
ÖPNV-Anschluss: Alte Oper
Auch einzeln buchbar, Teilnahmegebühr: 59 € inkl. 19% MwSt.

Ausblick — In Planung für Spätsommer/Herbst 2014 sind:

  • Intensivkurs „[email protected] – Türme“ mit Dächern Trianon und Opernturm, 19.00 bis etwa 24.00 Uhr, Gebühr: 179 € (inkl. 19% MwSt. und Nachbereitungskurs)
  • Intensivkurs „[email protected] – Hochhäuser“ mit Dächern Adina Apartment Hotel Frankfurt Neue Oper und Frankfurter Sparkasse, 19.00 bis etwa 24.00 Uhr, Gebühr: 179 € (inkl. 19% MwSt. und Nachbereitungskurs)
  • Weitere reizvolle Locations

 

Die Workshops richten sich an alle, die sich für Architekturfotografie, aber auch für (moderne) Bauten, die energetische Besonderheiten der Stadt sowie den gestalterischen Hintergrund der vorgestellten Orte interessieren. Die kostenpflichtigen Kurse sollen prinzipiell bei jedem Wetter durchgeführt werden, mit einer Teilnehmeranzahl von mindestens fünf, maximal zehn Personen.

Sie sollten über grundlegende fotografische Kenntnisse verfügen. Belichtungszeit, Blende, ISO und Brennweite sollten also keine Fremdwörter für Sie sein. Fragen dazu können individuell in den Kursen besprochen werden. Mit diesen schulen Sie in erster Linie Ihr Erkennen von Elementen, Zusammenhängen, Details und deren Interpretation, damit Sie für sich eine prägnante Bildsprache entwickeln können, die über die visuelle Wahrnehmung und das reine Aufnehmen von Informationen hinausgeht.

Eine Anmeldung ist immer erforderlich. Sie sollten bitte ihre Digitalkamera mit vollem Akku und ausreichend Speicherkapazität mitbringen. Für Abend- und Nachtworkshops werden, soweit vorhanden, Stativ und Fernauslöser empfohlen. Beim Nachbereitungskurs ist der eigene Laptop samt Bildbearbeitungsprogramm und (Workshop-)Fotos von Nutzen.

Nähere Informationen gibt es unter: www.archivmehrl.com


wallpaper-1019588
Alternative Arbeitszeitmodelle für Bürojobs – Ist Vollzeit noch effizient?
wallpaper-1019588
3D-Kompakt-Workshop für Einsteiger und Fortgeschrittene
wallpaper-1019588
Periode und Brustschmerzen – was kann ich tun?
wallpaper-1019588
Zufriedenheitsgarantie: Nach Kündigung abbuchen, trotz Kündigung klagen, wegen Zeugen zurückziehen
wallpaper-1019588
20.03. MC Bomber & Shacke One live @ Alte Feuerwache Mannheim
wallpaper-1019588
Algarve News: 10. bis 16. Februar 2020
wallpaper-1019588
Spirituelles Erwachen: Die 5 Phasen & Tipps
wallpaper-1019588
Reime verse geburtstag