Sivuca – Akkordeonvirtuose aus Brasilien

Der brasilianische Akkordeonvirtuose Sivuca kam am 26. Mai 1930 in Paraiba zur Welt.

Bereits im Alter von 9 Jahren hatte er erste kleine Auftritt mit seinem Instrument.

Einige Jahre später begann er dann seine musikalische Laufbahn mit einem Engagement bei einem Radiosender.

Mitte der 1950er Jahre ging er nach Rio de Janeiro und arbeitete dort bei Fernsehen und Radio; auch nach Europa führten ihn seine Auftritte.

Ab 1964 lebte und arbeitete er in Amerika. In New York cooperierte er u.a. mit der afrikanischen Sängerin Miriam Makeba.

Seine Tourneen führten ihn vor allem in den 1970er Jahren in viele Länder der Erde; seine Schallplatten, die er u.a. mit dem belgischen Mundharmonikaspieler Jean Toots Thielemanns aufnahm wurden sehr populär.

Sivuca starb am 14. Dezember 2006.



wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns