Singapur rockt!

 

Auf die Plätze, fertig, los! Macht euch bereit für unser Hauptstädte Hopping.
Wir düsen von Malaysia nach Singapur, wieder zurück nach Kuala Lumpur, jetten für sieben Tage nach Tokyo und sofort weiter über den Pazifik nach Los Angeles.

Doch wir beginnen erst einmal mit Singapur.
_DSC0266
Mit einem bequemen Nachtbus treten wir die Reise an. Auch hier ist der Grenzübergang sehr unkompliziert und in den frühen Morgenstunden erreichen wir die heißersehnte Stadt. Eigentlich wollten wir in Singapur Couchsurfen, doch wir haben leider keinen Gastgeber gefunden. Im Nachhinein ist es aber gar nicht so wild, denn wir bekommen zwei gute Betten in dem Hostel „The Inncrowd“, inklusive Frühstück, sowie Kaffee und Tee rund um die Uhr, für 12€ p.P. Unsere Unterkunft liegt in Little India, das Essen rundherum ist original indisch und öffentliche Verkehrsmittel sind reichlich vorhanden.
Little India Singapur

Wir haben nur drei Nächte für Singapur eingeplant, denn wir hörten von allen Seiten wie überteuert die Stadt doch sei und es auch nicht viel zu sehen gebe. Doch das war ein großer FEHLER!

Die Stadt gefällt uns ziemlich gut und wir wissen gar nicht, welchen Stadtteil wir zuerst erkunden sollen. Es gibt gibt Little India, China Town, den Finanz Distrikt mit seinen Hochhäusern, den weltberühmten Zoo, einen Botanischen Garten, ein Casino, Sentosa Island und so weiter. Nicht zu vergessen die zahlreichen Shopping Gelegenheiten. Doch in nur drei Tagen schafft man das alles gar nicht, weshalb wir jedem dringend zu einem längeren Aufenthalt in dieser gigantischen Stadt raten würden. Fünf Tage hätten wir hier locker verbringen können, ohne uns nur eine Sekunde zu langweilen. Und wirklich teuer ist es auch nicht.

Doch auch in drei Tagen haben wir ziemlich viel gesehen.
Am meisten hat uns Marina Bay gefallen. Hier trifft alles schöne aufeinander: Glänzende Skyline, funkelnde Läden, glitzerndes Wasser, berühmte Gebäude und stylische Menschen.
_DSC0358
Flo ist der Star am Merlion Brunnen und die Frauen können gar nicht genug von ihm bekommen. Sie wollen Einzel- sowie Gruppenbilder mit ihm, betatschen ihn und können gar nicht mehr aufhören zu kichern.
_DSC0256
Irgendwann ist aber genug! Ich will schließlich auch noch ein Foto mit ihm.
_DSC0272
Zum krönenden Abschluss des Tages lassen wir uns nach Sonnenuntergang von der kostenfreien Licht- und Wassershow verzaubern.
_DSC1193

Wie in Malaysia leben hier auch alle Kulturen kunterbunt gemischt friedlich neben- und miteinander. Wir fühlen uns rundum wohl und super sicher.

Die Fassaden bieten ein Wechselspiel aus kolonialen Zeiten, moderneren Häusern und Wolkenkratzern, was uns immer wieder zum Staunen bringt.

Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!

 

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind großartig; das Netz ist sehr weitläufig, die Frequenz ist einmalig, der Untergrund ist geschleckt sauber und es ist sogar günstiger als in Deutschland.

Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!

 

Wir haben noch nie in unserem Leben eine so saubere Stadt gesehen. Doch damit dies auch gewährleistet werden kann verhängt die Regierung eine Menge Verbote, die überall gut sichtbar aushängen und zum Stadtbild dazugehören. Es geht so weit, dass man hier nicht einmal Kaugummis kaufen kann. Erst seit geraumer Zeit sind vereinzelnd Zahnpflegekaugummis zu finden. In den öffentlichen Verkehrsmitteln sind Essen und Trinken natürlich auch strengstens untersagt.
Singapur
Singapur kommt uns wie ein großer Erlebnispark vor, dessen Eintritt gar nicht mal so teuer ist, wie immer behauptet wird und zudem viele kostenfreie Attraktionen bietet. Wir sind begeistert!
Botanischer Garten Singapur
Also auf auf nach Singapur, in die sauberste und sicherste Stadt der Welt!

Weitere Impressionen:

 

Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!Singapur rockt!

wallpaper-1019588
Erfrischung³
wallpaper-1019588
[Review] – Parfum-Duo – Pure by Guido Maria Kretschmer:
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Katharina Busch
wallpaper-1019588
Die Suppenbar in Wien – Gesunde Suppen, Currys und Salate
wallpaper-1019588
Menschenrechtsorganisationen verlangen eine persönliche Sanktionierung von Menschenrechtsverletzern in Iran
wallpaper-1019588
Essai 186: Über Arschloch-Humor
wallpaper-1019588
Sonic The Hedgehog offiziell verschoben