Sind Games verspielte Lebenszeit? – LeFloid im ZDF

Heute Abend um 22:25 ist unter anderem LeFloid zu Gast bei log in auf ZDFinfo mit dem Thema: Sind Games verspielte Lebenszeit?

Als Gamer hat man natürlich seine eigene Meinung, Autor und Deutschlehrer Friedrich Denk sagt dazu kurz “Ja. Vor dem Computer wird viel Zeit verjubelt, beim Lesen das Denken trainiert.”.

Hier sieht man wieder, wie einfache Sätze im öffentlichen Fernsehen, welches von unseren Geldern bezahlt wird, komplett verdreht werden. Klar das man vor dem Computer viel Zeit verjubeln kann. Genauso wie beim Auto fahren, in der Kirche sitzen oder auch in der Arbeit. Kann man genau so gut sagen, wie wenn man Computer direkt mit Games verbindet.

Weitere Gäste bei log in sind Chantal Mörsen, leitende Psychologin der Arbeitsgruppe Spielsucht an der Berliner Charité – “Etwa 3-10% der Gamer weisen ein problematisches Spielverhalten auf” und Maximilian Schenk, Geschäftsführer des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) – “Die Gamesbranche ist der innovativste Wirtschaftszweig in Deutschland. Computerspiele sind längst Kulturgut”.

LeFloid ist in dieser Gruppe sicherlich gut untergebracht und kann auf diverse Punkte doch gut eingehen – hoffen wir einfach mal, dann stehen wir Verrückten Gamer evtl. auch mal im guten Licht da.

Weitere Informationen zur Show, findet man auf der Detail Seite von log in.


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte