Sihanoukville vor dem Jahreswechsel

Vorbereitungen zum Jahreswechsel 2014/2015 in Sihanoukville.

Sihanoukville Beach Contdown 2014/2015

In Sihanoukville laufen die Vorbereitungen für die diesjährige Silvester-Party am Ochheuteal Beach auf Hochtouren. In der Vergangenheit hatte die Veranstaltung jedes Jahr mehr Touristen in die kambodschanische Küstenstadt gelockt. Ob jedoch die Mega-Fete zum Jahreswechsel 2014/2015 an die steigenden Besucherzahlen der Vorjahre anknüpfen kann, bleibt abzuwarten, denn in diesem Jahr fehlen die Russen.

Die hatten Kambodscha ja bereits als billiges Urlaubsland entdeckt und sind darum immer zahlreicher erschienen. Das hat sich nun mit dem starken Wertverlust ihrer Landeswährung schlagartig geändert. Im Vergleich zur letzten Hauptsaison muss ein Russe heute ungefähr das Doppelte für einen Urlaub in Kambodscha ausgeben, klar das da viele lieber zuhause bleiben.

Trotzdem ist in Sihanoukville einiges los, neben all den Vorbereitungen für die Silvester-Strandparty hat es am Wochenende gleich zwei Brände in der Stadt gegeben. Am Samstagmorgen ist ein Massage-Salon ausgebrannt, wobei 2 Kinder, im Alter von 7 und 9 Jahren, ums Leben gekommen sind. Die Beiden hatten auf dem Balkon des Gebäudes geschlafen, als das Feuer im Erdgeschoss ausbrach. Die Flammen erfassten schnell die oberen Stockwerke, wo die Kinder auf dem Balkon in der Falle saßen. Niemand konnte sich noch rechtzeitig retten. Die Brandursache sollen fehlerhafte Elektrokabel gewesen sein.

Das zweite Feuer brach am Sonntag gegen Mittag in einem Mini-Markt aus, nachdem eine Gasflasche explodierte. Dieses Mal traf die Feuerwehr rechtzeitig ein und hatte den Brand nach weniger als einer Stunde unter Kontrolle, verletzt wurde dabei niemand. Von einem anderen Fall, der sich am 20. Dezember in der Provinz Sihanouk Ville abgespielt hat, kann man das wiederum nicht sagen. Da hatte ein U. S. Amerikaner (38) einen Kambodschaner (29) so sehr verprügelt, dass dieser drei Tage später im Krankenhaus, an einem Blutgerinnsel im Gehirn, verstorben ist.

Als Grund gab der U. S. Amerikaner an, dass der Kambodschaner dessen zehnjährige Tochter sexuell belästigt haben soll, wofür er den Mann am selben Tag schon bei der Polizei angezeigt hatte. Der Fall wird vom Gericht geprüft.

Share Button

wallpaper-1019588
Aufgehobene Beschränkung von Themengebieten durch räumliche Dacherweiterungen
wallpaper-1019588
Adventszauber Gewinnspiel zum 2. Advent und ihr habt die Wahl!
wallpaper-1019588
Zum Angreifen nahe
wallpaper-1019588
Happy New Year! Happy New Skin!
wallpaper-1019588
Literarische Wanderung durch den Waldpark Mannheim
wallpaper-1019588
Die LitOff im Schloss Neckarhausen
wallpaper-1019588
Sandrinas Sommer Stil
wallpaper-1019588
Wo die Schornsteine rauchen - Lesung mit Edith Brünnler