Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…

Sie kommen wieder, kauft schon mal Teddybären…

Auf dem Balkan wandert die nächste Flüchtlingswelle und wohin sie will, dürfte kein Zweifel bestehen. Das Sozialparadies Deutschland lockt und wenn sie an der offenen Grenze zu Deutschland angekommen sind, laufen alle einfach nach Deutschland ein um monatliches Geld, kostenlose Wohnung, alle Sozialleistungen, Familiennachzug und Kindergeld einzufordern. Die Oberbürgermeister der Kommunen, die offene Häfen und Klimanotstände ausgerufen hatten, bekommen endlich ihre neuen Asylbewerber die sie sich so sehnlichst erwünschten. Zwar jammern die OB dann wieder, dass die 866 Euro pro Monat und Flüchtling die sie vom Bund/Land erhalten nicht ausreichen und wenigstens 1.400 Euro bekommen müssten, doch dem Steuerzahler kann es egal sein, der zahlt sowieso immer und stets die gesamte Zeche für Bund, Länder und Kommunen.

Zusätzlich den eingelaufenen Migranten kommen selbstverständlich noch die Afrikaner, die über die Schleppermafia und den NGOs Deutschland erreichen. Ebenso hat das Einfliegen des Familiennachzuges schon längst begonnen und das Umsiedlungsprogramm im Rahmen des UN-Migrationspaktes nimmt auch langsam Fahrt auf. Die ersten Migranten wurden jetzt aus Äthiopien eingeflogen und im November folgen die nächsten.

Vorgesorgt hat die Bundesregierung jedenfalls, die Klimasteuern sind beschlossen und so hofft die Regierung mit Klimasteuereinnahmen und Nullzins vielleicht den neuen Asylansturm finanzieren zu können. Zwar waren die Klimasteuern zur Finanzierung der Altmigranten gedacht, aber neue Steuer- und Abgabenerhöhungen können in Deutschland stets problemlos zusätzlich eingeführt werden. Ein paar Klimakinder und NGO Aktivisten zum demonstrieren auf die Straße schicken und das Märchen vom Weltuntergang erzählen, schon ist die Begeisterung für neue Steuern und Abgaben im Volk wieder vorhanden. Wofür die Politik das eingenommene Geld verplempert, danach fragt im nachhinein keiner, höchstens die bösen „Rechtspopulisten“ und die werden sowieso bekämpft. Wichtig ist, dass die subventionierte Asylindustrie blüht und viele steuergeldfinanzierte Arbeitsplätze schafft. Wenn schon die steuerzahlende- und gewinnbringende Industrie aus Deutschland verschwinden muss, sollen wenigstens die steuergeldsubventionierten Arbeitsplätze erhalten bleiben. Geld wird schließlich nur gedruckt und Deutschland geht sowieso unter, aber nicht am Klima sondern durch eine verantwortungslose, indoktrinierte und volksschädigende Politik.

Balkanroute – Tausende Migranten auf dem Weg – Kolonne gefilmt

Kolonne auf der Straße von Bihac. Zirca 1500 Migranten. 150 Migranten reisen jede Nacht mit dem Zug von Sarajevo nach Bihac. Das Lager Vucjak ist überfüllt. Bosnische Medien zeigten Aufnahmen einer langen Kolonne von Menschen, die mit Polizeibegleitung zu Fuß in das Lager unterwegs waren. Nach Angaben der Behörden wurden jene Migranten in das Lager gebracht, die sich auf den Straßen, in Parks oder in verlassenen Gebäuden aufhielten. Die Stadt Bihac fühlt sich mit der Migrantenkrise alleine gelassen. Die Behörden in Sarajevo versuchen das Ausmaß der Krise herunterzuspielen, doch auf dem Gebiet des Kantons Una-Sana befinden sich mehr als 6.000 Migranten, die meisten davon in Bihac. Die Stadt könne das nicht mehr aushalten.


wallpaper-1019588
Netflix sichert sich Sword Art Online II
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Musikalisch inszeniertes Säbelgerassel abseits der sieben Weltmeere
wallpaper-1019588
Waldbrand-Region Monchique blüht wieder auf
wallpaper-1019588
Canon Zoemini C Gewinnspiel Blogger Adventkalender
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019 🎄 Türchen Nr. 9
wallpaper-1019588
Rosenkohl-Hack-Auflauf
wallpaper-1019588
Adventskalender 2019: 9. Türchen