Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made

Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made

Mein Mann hat eine gute Eigenschaft, die mich den Zustand in seinem Kleiderschrank und so manchen herumliegenden Socken vergessen läßt, er bringt mir oft und gerne kleine Geschenke mit. Manchmal sind es Jacken oder T-Shirts, die immer genau meinen Geschmack treffen und auch passen! Meist sind es Küchenutensilien oder Kochbücher ( die er leider zeitweise umtauschen muss, da ich sie schon habe ...). Ich liebe es, wenn er am Abend heim kommt und die Hände hinter seinem Rücken versteckt, denn dann weiß ich schon, da steckt was dahinter!
Heute zum Beispiel hat er eine Nordic Ware Backform und einen riesigen Marmormörser neben mich auf die Arbeitsfläche gestellt, und vor einigen Tagen bekam ich ein englisches Backbuch, das er bei TK Maxx entdeckt hat. Da waren dann diese genialen Schnitten drinnen, und ich musste sie sofort ausprobieren, natürlich etwas abgewandelt (ich muss immer meinen Senf dazugeben).

Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made


Da dieses sehr leckere, wenig kalorienbewusste Naschwerk sowohl bei meiner Familie als auch bei meinen KollegInnen sehr gut ankam, möchte ich dir heute in einem kurzen Post mein Rezept verraten.

Wir legen gleich los, für den Shortbread Teig brauchst du:
120 g Butter (30 Min. vorher aus dem Kühlschrank stellen)
175 g glattes Mehl
60 g Staubzucker
1 EL braunen Rohrzucker
Für die Milchcremefüllung brauchst du:
175 g Butter
115 g Staubzucker

eine Prise Salz
3 EL Agavendicksaft oder Ahornsirup (mit Ahornsirup bekommt die Füllung eine dunklere, karamellige Farbe)
400 g Kondensmilch aus der Dose (Supermarkt, türkisches Lebensmittelgeschäft)
je eine Handvoll getrocknete Cranberries und gehackte Nüsse nach belieben
optional Gewürze wie Zimt oder Kardamom
weiters 200 g dunkle Kuvertüre für die Glasur

Für den Shortbreadboden heize deinen Backofen vor auf 180 ° C, und lege eine ca. 23/20 cm große Rechteckbackform mit Backpapier aus.
Siebe das Mehl und den Zucker in eine Schüssel, gib die Butter in Würfeln dazu und verknete alles rasch mit den Fingerspitzen zu einem Teig. Dieser Teig muss nicht zu einer kompakten Teigkugel geknetet werden, er soll leicht krümelig bleiben und wird auch nicht ausgerollt, sondern gleichmäßig in die Form gedrückt. Nur so bekommt Shortbread diese ganz mürbe, krümelige Konsistenz.
Sehr gut kannst du den Teig auch in einer Küchenmaschine mit Messeraufsatz (Food Prozessor) machen, einfach alle Zutaten hineingeben und mit der Pulsfunktion so lange schlagen, bis die Masse sich zu Krümeln verbindet.
Wenn du den Teig also glücklich in der Form verteilt und angedrückt hast, backe den Boden für etwa 20 - 22 Minuten, er sollte nur hellbraun werden und auf Druck noch nachgeben. Lasse ihn danach völlig auskühlen.

Für die Fülle gibst du Butter, Zucker, Prise Salz, Agavendicksaft und Kondensmilch in eine Kasserolle und erhitzt alles sanft unter ständigem Rühren.
Köchle die Masse etwa 10 Minuten und rühre immer wieder um, dass ja nichts anbrennt! Die Masse wird dunkler und dickt merklich ein.
Das Umrühren sollte Spuren hinterlassen, dann ist sie fertig.
Mische nun die Trockenfrüchte unter und gieße die Masse auf den Shortbreadboden, verteile sie gleichmäßig, decke die Form mit Folie ab und stelle alles über Nacht in den Kühlschrank.
Anmerkung: wenn ich diese Riegel das nächste Mal mache, und das wird bald sein, werde ich die Milchcreme noch mit etwas Zimt und Kardamom würzen, ich denke das könnte diese Version noch toppen.
Für die Glasur schmilzt du die Schokolade sehr sanft über dem Wasserbad, sie sollte nie mehr als 40 Grad erreichen und der Schmelzvorgang kann etwas dauern.
Gieße die Schokolade auf die erstarrte Milchcreme und verteile sie mit einer Palette. Sobald sie etwas zu trocknen beginnt, legst du mit einem scharfen Messer die Schnittlinien in der Schokolade fest.
Nun musst du noch so lange Geduld haben, bis die Glasur fest ist, dann kannst du die Schnitten nach den vorgeritzten Linien aufschneiden und losnaschen. In einer gut schließenden Dose hält sich das Naschwerk bis zu einer Woche (das kann ich nur vermuten ..., das wird man kaum erleben!)

Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made

Shortbread – Milchcremeschnitten mit Schokoglasur, oder “Karamellriegel” home made

Wer weiß, vielleicht bekomme ich Geschenke, damit dann solche Leckereien zuhause warten? Versuch es einfach auch! Viel Spaß mit dem Rezept!


wallpaper-1019588
Aldi Filiale Nr.9 bald in Cala Millor?
wallpaper-1019588
8 Aminosäuren, die der Organismus braucht
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Bildung – der UNESCO International Day of Education
wallpaper-1019588
Der Pretzfelder Kirschenweg - Wandern im schneeweissen Bluetenmeer
wallpaper-1019588
Rot macht Spaß – nicht zur zu Weihnachten
wallpaper-1019588
Stromverbrauch auf den Balearen stieg im November um 5,3%
wallpaper-1019588
Textüberschriften werden vollkommen überbewertet
wallpaper-1019588
Adventskalender - Freitag der 13.